Radio Hamburg

EM-Qualifikation

Das sind die Gegner der Nationalmannschaft

Nizza, 23.02.2014
Joachim Löw

Bundestrainer Joachim Löw kann mit der Gruppe zufrieden sein.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht wie erwartet als klarer Favorit in ihre Qualifikationsgruppe zur EM 2016. Das sind unsere Gegner.

Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw bekam am Sonntag (23.02.) in Nizza als schwersten Kontrahenten Polen zugelost.

Gruppe D: Deutschland, Polen, Irland, Schottland, Georgien und Gibraltar

Weitere Gegner in der Gruppe D sind Irland, Schottland, Georgien und Gibraltar. Der Erste und Zweite der Gruppe qualifizieren sich direkt für die Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli 2016. Auch als Gruppendritter hätte die DFB-Elf noch gute Chancen, das auf 24 Mannschaften aufgestockte Turnier zu erreichen. Die Qualifikation beginnt nach der WM am 7. September 2014. Letzter Gruppenspieltag ist am 13. Oktober 2015.

EM-Qualifikation Das sind die Gruppen der EM-Qualifikation

Gruppe A

Niederlande
 Tschechien
 Türkei
 Lettland
 Island
 Kasachstan





Gruppe B

Bosnien-Herzegowina
Belgien
Israel
Wales
Zypern
Andorra





Gruppe C

Spanien
Ukraine
Slowakei
Mazedonien
Weißrussland
Luxemburg





Gruppe D

Deutschland
Irland
Polen
Schottland
Georgien
Gibraltar





Gruppe E

England
Schweiz
Slowenien
Estland
Litauen
San Marino





Gruppe F

Griechenland
Ungarn
Rumänien
Finnland
Nordirland
Färöer





Gruppe G

Russland
Schweden
Österreich
Montenegro
Moldau
Liechtenstein





Gruppe H

Italien
Kroatien
Norwegen
Bulgarien
Aserbaidschan
Malta





Gruppe I

Portugal
Dänemark
Serbien
Armenien
Albanien
Frankreich*

(* der direkt qualifizierte Gastgeber Frankreich spielt die Qualifikation außer Konkurrenz in der Gruppe I)





Positve Bilanz

Gegen Irland hatte Deutschland erst jüngst in der WM-Qualifikation gespielt und zweimal gewonnen. Auch sonst ist die Bilanz positiv. Gegen Schottland liegt die letzte Niederlage schon knapp 15 Jahre zurück. Gegen Polen und Georgien ist die DFB-Auswahl noch ungeschlagen.

Gibraltar erstmals dabei

Gruppen-Außenseiter Gibraltar nimmt unterdessen erstmals an einer EM-Qualifikation teil. Das nur 30.000 Einwohner zählende britische Überseegebiet war als 54. Mitgliedsverband in die Europäische Fußball-Union UEFA aufgenommen worden und hatte am 19. November vergangenen Jahres erste seine Länderspiel-Premiere gefeiert. Und zum Auftakt gab es mit dem 0:0 gegen die Slowakei einen Achtungserfolg.

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus