Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Olympische Spiele

10 kuriose Fakten über die Olympischen Spiele

Pyeongchang, 30.01.2018
Olympia Flagge

Die olympischen Spiele sind mehr als nur Sport. Diese kuriosen Fakten zeigen, wie viel Geschichte darin steckt.

Kurioses der Olympischen Spiele

Die olympischen Winterspiele 2018 gehen am Freitag, den 9. Februar los. In Pyeongchang, einem kleineren Ort in Südkorea, treffen sich die besten Wintersportler in verschiedenen Disziplinen, um gegeneinander anzutreten und den Besten in ihren Gebieten zu ermitteln. Diese Tradition hält seit tausenden Jahren an und umfasst weit mehr als nur Sport: es steckt eine Menge Geschichte, Politik und einfach nur Verrücktes darin. Wir stellen euch 10 der kuriosesten Fakten der Olympischen Spiele vor, die dich zum Staunen bringen - klickt euch durch!

Kuriose Fakten über die Olympischen Spiele

  • Zu Beginn der Olympia-Ära waren Sponsoren und Kleidung noch unwichtig, da die Athleten nackt antraten.

  • Die Spiele gingen damals bis zu sechs ganzen Monaten.

  • Der Schauspieler Johnny Weissmüller war nicht nur Schauspieler für die Rolle des Tarzan, sondern auch gefeierter Schwimmer, der satte fünf Goldmedaillen in seiner Disziplin Schwimmen bei den Olympischen Spielen der 1920er ergatterte.

  • Die Olympische Fackeln legen einen weiten Weg zurück, aber eine ganz besonders: die nicht-angezündete Olympische Fackel war auch schon mehrmals im Weltall.

  • 1984 machte Marokkanerin Nawal El Motawakel den 1. Platz beim 400m-Hürdenlauf und war damit die erste Afrikanerin, Muslimin und Marokkanerin gleichzeitig. Dies ehrte der damalige König von Marokko mit dem Befehl, dass allen Kindern, die an diesem siegreichen Tag geboren wurden, den Namen "Nawal" gegeben werden sollte.

  • Zu Anfangszeiten gab es noch einige skurrile Disziplinen, wie zum Beispiel Sackhüpfen, Weitspucken, Tauziehen und einmalig Taubenschießen.

  • Festhalten: die Goldmedaille besteht gar nicht aus Gold. Wo noch früher komplett goldene Medaillen verliehen wurden, wird mittlerweile lediglich die Außenhülle mit Gold überzogen.

  • Auch einige Sportler leisteten Unglaubliches: Läufer Manteo Mitchell brach während seiner 4x400-Meter-Staffel sein Wadenbein, aber kämpfte sich trotzdem ins Ziel und brachte damit sogar seine Staffel ins Finale. 

  • Zwei japanische Stabhochspringer kämpften während der 1936er stundenlang gegeneinander, um ihren Gleichstand zu entkommen und einen klaren 2.- und 3.-Platzierten zu küren. Doch der Contest wurde schließlich mit einem Gleichstand beendet und die beiden Athleten halbierten die Silber- und Bronzemedaillen, um daraus zwei Bronze-Silber-Medaillen zu kreieren. Diese "Medaille der Freundschaft" steht noch heute in Japan für den Sportgeist.

  • Seit 1900 ist es Frauen erlaubt, an den Olympischen Spielen teilzunehmen - die 2012er Spiele waren allerdings die ersten Spiele, an denen alle Länder weibliche Athleten antreten ließen.

comments powered by Disqus