Radio Hamburg

Expertin im Studio

Ernährungsberaterin Katrin Kleinesper klärt über Essen auf

Katrin Kleinesper, Morning-Show RHH

Diplom-Ökothrophologin & Ernährungsberaterin Katrin Kleinesper hat John und Birgit aus der Morning-Show mal über Ernährungsfehler aufgeklärt. 

Sie ist eine absolute Spezialistin auf ihrem Gebiet. Kein Wunder, immerhin ist sie Diplom-Ökotrophologin und erklärt in ihrem neuen Buch "Metabolic-Detox-Kur", wie man sich richtig ernährt. Denn verzichten muss man nicht unbedingt sagt Katrin Kleinesper, man muss nur das richtige Maß finden. 

Die Menge machts

Wie viel Fleisch ist noch gesund? Diese Frage kann man sich ruhig stellen. Menschen sind Fleischfresser, deshalb ist es auch ganz normal, dass wir uns nach Fleisch manchmal sehnen. Daher ist Fleisch auch nicht schädlich für uns, immerhin enthält es viele Nährstoffe, die unser Körper auch gut verarbeiten kann. Es kommt dabei nur auf die Menge an, sagt Kleinesper im Interview mit John Ment und Birgit Hahn aus der Morning-Show. Das beschränkt sich jedoch nicht nur auf Fleisch: Zucker, Weißmehl und andere Lebensmittel zählen auch zu den Nahrungsmitteln, von denen man zu viel essen kann. Besonders, wenn es nicht mit Obst oder Gemüse ausgewogen wird. Die Balance zu finden, sei wichtig. KLeinesper sagt auch, es gebe keine ungesunden oder gesunde Lebensmittel, sondern wenn dann nur zu viel davon. 

Vergessen sollte man jedenfalls nicht, Vitamine zu sich zu nehmen, genauso wie Mikronährstoffe, die den Stoffwechsel anregen. Heißt: Verzicht auf Obst und Gemüse ist eine ganz blöde Idee. 

Abwechslung wagen

Doch wie sieht es mit der angeblich wichtigsten Mahlzeit des Tages aus? Dem Frühstück. Viele verzichten darauf, aber wie gestaltet man das "perfekte Frühstück"? Kleinesper sagt dazu, Hauptsache abwechslungsreich. Vollkornprodukte sind beispielsweise Ballaststoff-reich, doch auch Vitamine, Obst oder Milchprodukte sind nicht falsch. Wer eine Alternative zu den Milchprodukten bevorzugt, der kann auf Sojamilch oder Kokosmilch zurückgreifen. 

Viele Fragen sich: Gibt es einen Hinweis darauf, dass ich meine Ernährung ändern soll? Durchaus. Immer öfter liest man analog oder digital, dass Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwäche, häufiges Erkranken, rissige und juckende Haut, eine belegte Zunge, gelbliche Augen oder Verdauungsprobleme Hinweise auf die falsche Ernährung sein können. 

Mehr Obst essen

Mit ihrem neuen Buch "Die Metabolic-Detox-Kur" will Katrin Kleinesper uns Normalos helfen, sich besser zu ernähren. Das Buch stellt quasi eine 30-Tage-Challenge dar, in der man mit Rezepten, Ernährungsplänen und Einkaufslisten ausgestattet wird. Das Praktische für Koch-Faule: Bei vielen Rezepten muss man nicht kochen. Und noch einen Tipp gibt die Ernährungsberaterin. Mehr Obst essen. Und hier gilt, je regionaler und saisonaler, desto mehr Mineralstoffe und Vitamine sind enthalten und desto nährstoffreicher sind die Obstsorten. 

Was sind die häufigsten Ernährungsfehler bei einer Diät?

Katrin Kleinespers Antwort

Wie finde ich heraus, welche Ernährungsumstellung gut für mich ist?

Katrin Kleinespers Antwort

(pgo)