Radio Hamburg

Neue Regeln und Gesetze

Das ändert sich für euch ab Dezember!

Gesetz, 1. Mai, gesetzliche Änderungen, Kalender, Shutterstock

Im Dezember gibt es wieder einige neue Regeln und Gesetze, was sich genau ändert, lest ihr hier. 

Die meisten Menschen scheuen Veränderungen, immerhin muss der Mensch dafür seine vertraute Komfortzone verlassen. Aber auch das Unerwartete ist erpicht darauf, entdeckt zu werden. Fortschritt passiert eben auch nur durch Veränderung. Kein Wunder also, dass es im Dezember wieder einige Veränderungen gibt. Denn: Es werden neue Regeln und Gesetze eingeführt. Diese betreffen nicht nur mediale Dinge wie YouTube oder WhatsApp, sondern auch die Hartz-IV-Bezüge oder den Fahrplan der Deutschen Bahn.

Das ändert sich für euch:

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn führt am 15. Dezember ihren Winterfahrplan ein. Passend zu den kommenden Weihnachtstagen, sind somit mehr Züge auf den Strecken unterwegs. Die passiert auf den Strecken Berlin-Braunschweig-Frankfurt/Main und Berlin-Erfurt-München. Die ICE-Strecken werden dort im Stundentakt befahren. Zusätzlich gibt es gute Nachrichten, was die Bahn-Tickets betrifft, denn die Bahn-Preise werden in diesem Jahr nicht erhöht! 





WhatsApp

WhatsApp verbietet ab dem 06. Dezember das Versenden von Newslettern. In seinen FAQs schreibt WhatAapp: "Unsere Produkte sind nicht für Massen- oder automatisierte Nachrichten bestimmt, die beide schon immer einen Verstoß gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen darstellen" - Das bedeutet auch, dass es das für die Radio Hamburg "Guten Morgen"-WhatsApp und den Nachrichten-Flash war. Keine Sorge: Anfang 2020 wird es eine neue Variante geben.





Netflix

Netflix wird ab dem 2. Dezember nicht mehr von allen Samsung-TVs unterstützt. Von der Änderung betroffen sind Smart-TVs, die in den Jahren 2019 und 2011 in den USA und in Kanada gekauft wurden. 





YouTube

Pünktlich zum 10. Dezember ändert YouTube seine Nutzungsbedingungen. So steht in den Nutzungsbedingungen: "YouTube kann gegebenenfalls Ihren Zugriff oder den Zugriff Ihres Google-Kontos auf den gesamten oder einen Teil des Dienstes kündigen, wenn YouTube berechtigterweise davon ausgeht, dass die Bereitstellung des Dienstes an Sie nicht mehr wirtschaftlich ist." - Viele Nutzer der Plattform fürchten nun, dass sie von der angekündigten Löschung betroffen sind. Schließlich ist unklar, was "wirtschaftlich" in diesem Kontext genau bedeutet. 





PayPal

Ab dem 18. Dezember finden Paypal-Nutzer ein verändertes Design bei den Nutzungsbedingungen wieder. Durch die neue Gestaltung soll der Kunde besser informiert werden. Das sorgt für mehr Transparenz. 





Maut

In Österreich müssen Autofahrer seit dem 1. Dezember eine höhere Maut zahlen. Der Preis der Jahresvignette steigt von 89,30 Euro auf 91,10 Euro. Das Ticket für zwei Monate erhöht sich im Preis um 60 Cent, während das Zehn-Tages-Ticket nur 20 Cent mehr veranschlagt. 





Paketboten-Schutz-Gesetz

Seit dem 1. Dezember gilt das neue Paketboten-Schutz-Gesetz. Diese Regelung sorgt dafür, dass die Arbeitsbedingungen in der Paketbranche nicht mehr so unzumutbar sind. Auch Schwarzarbeit wird damit ein Strich durch die Rechnung gemacht. 





Neue EU-Kommission von Ursula von der Leyen

Die neue EU-Kommission ist am 01. Dezember an den Start gegangen. Von der Leyen hat Jean-Claude Juncker nach seiner Amtszeit in Höhe von fünf Jahren abgelöst.