Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tierische Untermieter in der Wohnung

Birgit Hahn hat Mäuse

Hamburg, 28.02.2018
Maus in der Wohnung

Unsere Moderatorin hat Mäuse in der Wohnung.

Aufgrund der Kälte hat Birgit Hahn unfreiwillig Mitbewohner bekommen: Mäuse!

Unsere  Moderatorin Birgit Hahn wohnt in einer Altbauwohnung und die Kälte hat ihr jetzt ein ungewöhnliches "Geschenk" beschert: Mäuse. Birgit hat jetzt keine Mäuse-Phobie, aber schön ist es trotzdem nicht, wenn die kleinen Krabbler sich auch im Schlafzimmer breit machen. 

Birgit Hahn

Moderatorin Birgit Hahn hat Mäuse als Untermieter.

Was die Moderatoren noch so erlebt haben und die Highlights der Morning-Show hört ihr im exklusiven Podcast. Gleich abonnieren!

Birgit geht davon aus, das sie zwei Mäuse in der Wohnung hat, eine im Schlafzimmer, eine im Wohnzimmer und die ihr die Pflanzen kaputt beißen und sogar mit unter die Dielen schleppen. Birgit hat jetzt aber den Kammerjäger informiert, der wird dem Thema wohl ein Ende machen.

Falls ihr auch so ein tierisches Problem habt, dann haben wir hier für euch Tipps, wie ihr die Mäuse wieder los werdet oder was ihr machen müsst, damit sie gar nicht erst zu euch ins Haus oder die Wohnung kommen.

Tipps gegen Mäuse

Nager in der Wohnung

  • Holt euch eine Katze ins Haus! ; )

  • Türritzen und Wandlöcher schließen. Schon 1 Zentimeter große Löcher reichen den Nagern, um in euer Zuhause zu kommen.

  • Rohre gehen bei euch durchs Haus, zum Beispiel vom Keller in die Wohnräume. Dann setzt am besten Rohrmanschetten, damit die Mäuse nicht zu euch gelangen.

  • Komposthaufen und Biotonne so weit wie möglich weg von eurer Wohnung aufstellen.

  • Vorratsräume mit Nahrung in eurer Wohnung müsst ihr oft säubern, Essensreste wegschmeißen.

  • Müllsäcke immer verschließen und wenn ihr könnt, immer in Müllcontainer versenken und erst kurz vor der Müllentsorgung rausstellen.

  • Ihr habt Hunde oder Katzen? Das Futter für eure Haustiere mögen die Nager auch. Also immer gut verschlossen aufbewahren.

  • Am Ende hilft natürlich auch die Mausefalle oder die Hilfe des Kammerjägers. Von Giftauslagen solltet ihr lieber die Finger lassen - vor allem wenn ihr Kinder oder Haustiere habt.

comments powered by Disqus