Radio Hamburg

Onni Schlebusch

Ich bin ein absoluter Lebemensch

Onni Schlebusch, Moderatoren

Radio Hamburg Moderator Onni Schlebusch.

Ich bin ziemlich schlagfertig und hab eigentlich immer einen Spruch parat. Außerdem kann man sehr gut mit mir feiern gehen.  

Was ist typisch für dich: Ich bin ziemlich schlagfertig und hab eigentlich immer einen Spruch parat. Außerdem kann man sehr gut mit mir feiern gehen. Bin ein absoluter Lebemensch. Meine Basis ist meine Familie zu der ich auch meine besten Freunde zähle. Hab grade mal meine Freundin gefragt, was typisch für mich ist: Chaos. Ich frag sie einfach in einer Stunde noch mal. … OH jetzt kommt sie noch mal rein: Ich behalte immer einen kühlen Kopf sagt sie.

Wie bist du zum Radio gekommen? Meine Lehrer haben damals in der Schule immer gesagt: “Wenn du sabbeln willst, geh zum Radio, jetzt gehst du erst mal vor die Tür!“ Naja und das habe ich dann gemacht. Natürlich wollte ich als gebürtiger Geesthachter nur zu Radio Hamburg. Witzigerweise habe ich von Radio Hamburg für die Ausbildung aber erst mal eine Absage bekommen. Die hab ich dann einfach bei einem anderen Sender gemacht. Als fertigen Moderator wollte mich mein Lieblingssender dann aber doch sehr gerne. Nie aufgeben :-)

Wenn ich nicht gerade esse, schlafe oder arbeite... spiele ich noch Bass bei „5 kleine Jägermeister“. Einer Totenhosencoverband. Wir haben sogar mal als Vorband für die Ärzte in der Berliner Wuhlheide gespielt. Unvergesslich! Außerdem mache ich mit meinen 3 besten Freunden den „Kapelle König“ Podcast.

Was andere über mich sagen: Mit dem würde ich gerne mal 3 Bier trinken gehen. Irgendwann soll mal einer gesagt haben, dass ich irgendwie ein unterhaltsamer Dude bin. Und das trifft es glaube ich ganz gut.

Welche Lebensweisheit fällt Dir spontan ein? Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. Von Sokrates, glaub ich. Oder irgendeinem anderer Fußballer.

Wenn du ein Musikinstrument wärst, welches wärst du dann und warum? Ein Bass. Der hat nur 4 Saiten und erzeugt trotzdem dieses Gefühl im Bauch, ohne das Musik keinen Spaß macht. Wenn man ihn richtig spielt, dann fällt er nur auf, wenn er nicht da ist. So bin ich auch. Glaub ich. Nicht aufdringlich und bodenständig. Hanseatisch sympathisch.

Hast du ein Lieblingslied und wenn ja welches? Nein. Ich mag die unterschiedlichsten Musikrichtungen, höre aber am allerliebsten Rock. Ein Song den ich immer wieder brauche ist „Nur nach vorne gehen“ von den Broilers. Starker Text und gute Melodie.

Was hast du unter deinem Bett? Zwei Koffer mit Sexspielzeug und Handschellen. Das wolltet ihr doch hören oder? Ganz im ernst: Gar nichts.

Wo trifft man dich in Hamburg? / Mein Insider Tipp in Hamburg: Mal Planten un Blomen, mal Hamburger Berg, mal irgendwo an der Binnenalster, gerne auch im Stau auf der A1. Mein Insider Tipp: Einfach mal Bahn fahren. Muss ich mich auch zu zwingen. Fahre zu viel und zu gerne Auto.

Welches ist die peinlichste CD in deiner Sammlung? Ich hab keine CD´s mehr :-( Ich hatte mit 10 Jahren aber mal eine von der Kelly Family, weil ich mich als Kelly Fan ausgegeben habe, um ein Mädchen zu beeindrucken. Ich hatte sogar ein T-Shirt. Ich hatte eigentlich fast alles... außer halt das Mädchen.

Ohne welche drei Dinge könntest du nicht leben? Meinen Sohn Johannes (10), Musik machen und Norwegen-Angel-Urlaub mit meinem Buddys.

Diese Dinge möchte ich auf jeden Fall in meinem Leben gemacht haben: Amerika Roadtrip, Norwegen Nordkap Roadtrip, vom Flughafen BER abfliegen und einem Menschen das Leben retten. DKMS Registrierung ist für mich Pflichtsache.

Welchen Mega-Star würdest du gerne mal kennenlernen (tot oder lebendig)?
1. Mario Basler. Typen wie ihn gibt’s heute fast nirgends mehr im Sport.
2. Dwayne „The Rock“ Johnson: Obersympathischer Typ. Mit dem würde ich gern mal ein paar Hanteln durch die Decke kloppen.
3. Ragnar Lodbrok aus „Vikings“. Lieblingsserie!

Wer ist für dich die "Sexiest person alive"? Meine Freundin hat gesagt ich soll „Meine Freundin“ schreiben.

In welchem Geschäft würdest du deine Kreditkarte bis aufs Limit ausreizen? Fachhandel für Sportfischer oder Musikinstrumente.

Meine Jugendsünde... / Erinnert mich bloß nicht daran : ...dass ich mein komplettes Konfirmationsgeld in nur 3 Tagen für Musikinstrumente und Studioequipment verbraten habe...Alles ist später bei einem Wasserschaden im Proberaum abgesoffen und in die Tonne gewandert. Kein Versicherungsgeld. Schade eigentlich.

Im Urlaub fahre ich... nach Norwegen zum runterkommen. Steine, büschen spärliche Begrasung und Fjordwasser. Holt mich komplett runter. Oder halt Malle. Länger als 2 Tage Ballermann halt ich aber nicht mehr aus. Dann brauch ich erst mal Ruhe. Gibts ja aber auf der Insel auch genug.

Was bringt dich am meisten zum Lachen? Stumpfe, trockene Sprüche und Schlagfertigkeit. Außerdem kann ich tatsächlich sehr gut über mich selbst lachen, wenn mir was dämliches passiert.

Wie viele Punkte hast du in Flensburg? Ich warte da aktuell auf einen Liebesbrief. Da dürften 2 Punkte drinstehen. Wären meine einzigen aktuell. Zur Entstehung: Auf der Autobahn war keiner unterwegs außer mir und ich war völlig in Gedanken vertieft, wegen einer privaten Geschichte. Hab das Begrenzungsschild übersehen und auf einmal FLASH! Da hab ich dann auch nicht mehr über mich selbst gelacht. Ätzend!

Mein erstes Konzert: Die Ärzte in der Alsterdorfer Sporthalle auf der „Runter mit den Spendierhosen-Tour“ am 28.6.2001. Damals war ich 15. Vorgruppe: Die Beatsteaks (bevor sie cool waren)

Internet ist für mich: Fluch und Segen für die Menschheit zugleich.

Der beste Ort zum Radio hören ist: Das Auto.

Welcher Promi sieht dir ähnlich? Free Willy und Axel Schulz nach Runde 2.

Als was würdest du gern wiedergeboren werden? Ehrlich gesagt bin ich ziemlich zufrieden so wie es ist. Ich hätte vielleicht gerne ein John Ment weniger Gewicht. Aber ansonsten passt das. Als Tier wäre ich aber gerne ein Kater in der Obhut meiner Mutter. Den ganzen Tag gefüttert und gestreichelt werden. Da stören dann auch die Kilos zu viel nicht.