Radio Hamburg

Es ist ein Junge

Herzogin Kate bringt drittes Kind zur Welt

London, 23.04.2018
Kate, Middleton, Royal

Wie der Kensington Palace am Montag (23.04.) mitteilte hat Herzogin Kate einen Jungen zur Welt gebracht. Mutter und Kind gehe es gut.

Bereits seit Wochen warten Fans des britischen Königshauses auf diesen Moment: Herzogin Kate liegt in den Wehen. Nach einem kurzen Statement des Kensington-Palasts auf Twitter wurde Kate am Montagmorgen ins St. Mary's Hospital im Londoner Stadtteil Paddington gebracht. Sie sei in einem frühen Stadium ihrer Wehen und mit dem Auto in die Klinik gebracht worden, hieß es. Prinz William sei ebenfalls vor Ort. Nur wenige Stunden später dann die frohe Botschaft: Die Herzogin habe gegen 12 Uhr deutscher Zeit einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Königin Elizabeth II., Prinzgemahl Philip sowie Prinz Charles, Herzogin Camilla und Prinz Harry wurden demnach bereits informiert und sind "hocherfreut". 

Prinz oder Prinzessin?

Im Vorfeld war vollkommen unklar, ob Kate einen Jungen oder ein Mädchen zur Welt bringen würde. Angeblich wüssten dies nicht einmal Prinz William und seine Frau. Egal, ob die beiden nun wussten oder nicht, welches Geschlecht der Thronfolger haben würde, Mutter und Sohn sind laut Kensington Place wohlauf und glücklich. Der am Montag geborene Junge kam um genau 11.01 Uhr englischer Zeit und wiegt 3827 Gramm. Prinz William war bei der Geburt ebenfalls anwesend. Über den möglichen Namen des Geschwisterchens von Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) hüllt sich der Palast dagegen noch in Schweigen. Bei den Buchmachern standen zuletzt für ein Mädchen die Namen Alice, Alexandra, Elizabeth, Mary und Victoria hoch im Kurs, für einen Jungen waren es Arthur, Albert, Frederick, James und Philip. 

Nachwuchs steht an Platz 5 der Thronfolge

Für Königin Elizabeth II. ist das bereits das sechste Urenkelkind. Der kleine Prinz wird an fünfter Stelle der britischen Thronfolge stehen - nach Opa Charles, Vater William, Bruder George und Schwester Charlotte. Onkel Harry rutscht dann vom fünften auf den sechsten Rang. Wie bei ihren beiden anderen Kindern hatte die 36-jährige Kate zu Beginn der dritten Schwangerschaft unter extrem starker Übelkeit gelitten und musste zunächst viele offizielle Termine absagen. Aus diesem Grund verpasste sie auch die Einschulung von Prinz George. Der vierjährige George besucht die Privatschule Thomas's Battersea im Süden Londons. Die zweijährige Charlotte geht in einen Kindergarten in der Nähe des Kensington-Palastes mitten in der Metropole.

Schnelle Geburt

Die Geburt von Kates drittem Kind ging am Ende ähnlich schnell wie bei Prinzessin Charlotte? Bei dieser dauerte es von der Einlieferung in die Klinik bis zur Geburt lediglich rund zweieinhalb Stunden. Inzwischen ist die internationale Presse vor dem Lindo Wing des St. Mary's Hospital, wo bereits Prinz George und auch seine Schwester das Licht der Welt erblickten. Möglicherweise wird der junge Prinz schon in den kommenden Stunden genau dort der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Lest auch: Royale Fakten: Kuriose Royal-Regeln: Alle Schwäne gehören der Queen?

Immer wieder hört man von den Royals in Großbritannien allerlei Kuriositäten. Wir stellen euch ein paar Fakten üb ...

Sobald es neue Infos von der royalen Geburt gibt, hört ihr es natürlich zuerst bei uns im Programm.

(dpa/san)