Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oscar Nominierungen 2013

Die Nominierten stehen fest

Los Angeles, 10.01.2013
Oscars Statue

Einmal einen Oscar zu gewinnen wünscht sich jeder/jede Schauspieler/in.

Jedes Jahr werden sie mit Spannung erwartet, jetzt sind sie da: Die Nominierungen für den wichtigsten Filmpreis, den Oscar, stehen fest.

Der Oscar - wer ihn gewinnt, ist ganz oben angekommen in der Riege der Top-Schauspieler. Der Oscar, eigentlich Academy Award of Merit, wird jedes Jahr von der US-amerikanischen "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" verliehen. Jetzt fiebern alle dem 24. Februar, dem Tag der Verleihung, entgegen.

Die besten Filme des Vorjahres

Prämiert werden bei den Oscar die besten Filme des Vorjahres. Die Auszeichnung wurde am 12. Februar 1929 vom damaligen Präsidenten der MGM Studios, Louis B. Mayer, ins Leben gerufen. Heute wird der Oscar in über 30 verschiedenen Kategorien vergeben. Die begehrte Trophäe stellt übrigens einen Ritter mit einem Schwert auf einer Filmrolle dar.

Michael Hanekes "Liebe" für besten Film nominiert

Dieses Jahr geht Steven Spielbergs "Lincoln" mit zwölf Nominierungen als absoluter Favorit ins Rennen. Nur eine Nominierung weniger hat die US-amerikanisch-chinesische Co-Produktion "Life Of Pi". Das Altersdrama "Liebe" des österreichischen Regisseurs Michael Haneke darf sich über fünf Oscar-Nominierungen freuen, unter anderem für die wichtigste Trophäe, die Auszeichnung für den besten Film.

Oscargewinner Christoph Waltz zum 2. Mal nominiert

Der deutsch-österreichische Schauspieler Christoph Waltz darf sich Hoffnungen auf einen zweiten Oscar machen. Er ist für seine Nebenrolle als Kopfgeldjäger in Quentin Tarantinos "Django Unchained" als "Bester Nebendarsteller" nominiert. 2010 hatte er für seine Rolle in "Inglorious Basterds" (ebenfalls von Quentin Tarantino) bereits einen Oscar gewonnen.

Die Nominierten in den wichtigsten Kategorien sehen Sie hier:

Die wichtigsten Oscar-Nominierungen Die wichtigsten Oscar-Nominierungen

Bester Film

Liebe

Lincoln

Life of Pi

Argo

Django Unchained

Beasts of the Southern Wild

Sliver Linings Playbook

Zero Dark City

Les Misérables





Bester Hauptdarsteller

Bradley Cooper in Silver Linings Playback

Daniel Day-Lewis in Lincoln

Hugh Jackman in Les Misérables

Joaquin Phoenix in The Master

Denzel Washington in Flight





Beste Hauptdarstellerin

Jessica Chasain in Zero Dark City

Quvenzhané Wallis in Beasts of the Southern Wild

Jennifer Lawrence in Silver Linings Playback

Naomi Watts in The Impossible

Emmanuelle Riva in Liebe





Bester Nebendarsteller

Christoph Waltz in Django Unchained

Alan Arkin in Argo

Robert De Niro in Silver Linings Playback

Philip Seymour Hoffmann in The Master

Tommy Lee Jones in Lincoln





Beste Nebendarstellerin

Amy Adams in The Master

Sally Field in Lincoln

Anne Hathaway in Les Misérables

Helen Hunt in The Sessions

Jacki Weaver in Silver Linings Playbook





Bester Animationsfilm

Brave Regie: Mark Andrews, Brenda Chapman)

Frankenweenie (Regie: Tim Burton)

ParaNormal (Regie: Sam Fell, Chris Butler)

The Pirates!Band of Misfits (Regie: Peter Lord)

Wreck-it Ralph (Regie: Rich Moore)





Beste Regie

Liebe - Michael Haneke

Beasts of the Southern Wild - Benh Zeitlin

Life of Pi - Ang Lee

Lincoln - Steven Spielberg

Silver Linings Playbook - David O. Russell





Beste Kostüme

Anna Karenina - Jacqueline Durran

Les Misérables - Paco Delgado

Lincoln - Joanna Johnston

Mirror Mirror - Eiko Ishioka

Snow White and the Huntsman - Colleen Atwood





Beste Kamera

Anna Karenina - Seamus McGarvey

Django Unchained -  Robert Richardson

Life of Pi - Claudio Miranda

Lincoln - Janusz Kaminsiki

Skyfall - Roger Deakins





(mgä)

comments powered by Disqus