Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Preise für "Argo", Christoph Waltz und Co.

Die Gewinner der Golden Globes 2013

Los Angeles, 14.01.2013
Christoph Waltz gewinnt Golden Globe 2013

Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz bekommt einen Golden Globe für seine Nebenrolle in "Django Unchained".

In Hollywood sind in der Nacht die Golden Globes verliehen worden. Mit einigen Überraschungen.

Überraschung bei den Golden Globes: Ben Afflecks "Argo" stellt Steven Spielbergs "Lincoln" in den Schatten: US-Regisseur und Schauspieler Ben Affleck hat mit seinem Politthriller den Globe-Hauptpreis für das beste Filmdrama gewonnen. Der Film setzte sich gegen "Django Unchained", "Life of Pi", "Lincoln" und "Zero Dark Thirty" durch. Affleck wurde auch zum besten Regisseur gekürt. "Argo" handelt von einer aberwitzigen aber wahren CIA-Befreiungsaktion von US-Geiseln im Iran. Großer Favorit des Abends war Steven Spielbergs Historiendrama "Lincoln" mit sieben Nominierungen gewesen. Doch bei der Preisgala in der Nacht zum Montag gab es nur eine Goldene Weltkugel für "Lincoln"-Darsteller Daniel Day-Lewis.

Fotos: Die schönsten Bilder des Abends

Golden Globes für Haneke und Waltz

Der Österreicher Michael Haneke (70) wurde mit seinem Altersdrama "Liebe" mit dem Globe in der Sparte "Fremdsprachiger Film" ausgezeichnet. Sein Landsmann Christoph Waltz (56) wurde mit der Goldenen Weltkugel für seine Nebenrolle in "Django Unchained" geehrt. "Lasst mich erst mal Luft schnappen", sagte der Schauspieler sichtlich überrascht beim Empfang der Trophäe. 2010 hatte der gebürtige Wiener seinen ersten Nebenrollen-Globe mit "Inglourious Basterds" gewonnen. Beide Filme wurden von Quentin Tarantino gedreht. Der Regisseur und Autor konnte sich für "Django Unchained" auch noch über den Globe für das beste Drehbuch freuen.

Preise auch für "Les Misérables"

Anders als bei den Oscars gibt es bei den Globes einen Top-Preis sowohl für das beste Drama als auch für die Sparte Musical/Komödie. Tom Hoopers Filmmusical "Les Misérables" gewann drei Trophäen, als bestes Musical, für Hauptdarsteller Hugh Jackman und seinen Co-Star Anne Hathaway in einer Nebenrolle.

Die Trophäen vom Verband der Auslandspresse (HFPA) zum Montag zum 70. Mal verliehen. Erstmals moderierten die Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler die Gala. Das freche Frauen-Duo löste den Briten Ricky Gervais nach drei Auftritten ab.

Die wichtigsten Gewinner im Überblick

Golden Globes 2013 Die Gewinner

Bester Film (Drama)

Gewinner: Argo
 
Nominierte:

Argo
 
Django Unchained
 
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
 
Lincoln
 
Zero Dark Thirty





Bester Film (Musical oder Komödie)

Gewinner: Les Misérables
 
Nominierte:

Best Exotic Marigold Hotel
 
Lachsfischen im Jemen
 
Les Misérables
 
Moonrise Kingdom
 
Silver Linings





Beste Regie

Gewinner: Ben Affleck
 
Nominierte:

Ben Affleck für "Argo"
 
Quentin Tarantino für "Django Unchained"
 
Ang Lee für "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger"
 
Steven Spielberg für "Lincoln"
 
Kathryn Bigelow für "Zero Dark Thirty"





Bester Schauspieler (Drama)

Gewinner: Daniel Day-Lewis
 
Nominierte:

Richard Gere für "Arbitrage"
 
Denzel Washington für "Flight"
 
Daniel Day-Lewis für "Lincoln"
 
Joaquin Phoenix für "The Master"
 
John Hawkes für "The Sessions - Wenn Worte berühren"





Beste Schauspielerin (Drama)

Gewinnerin: Jessica Chastain
 
Nominierte:

Rachel Weisz für "The Deep Blue Sea"
 
Marion Cotillard für "Der Geschmack von Rost und Knochen"
 
Helen Mirren für "Hitchcock"
 
Naomi Watts für "The Impossible"
 
Jessica Chastain für "Zero Dark Thirty"





Bester Schauspieler (Musical oder Komödie)

Gewinner: Hugh Jackman
 
Nominierte:

Jack Black für "Bernie"
 
Bill Murray für "Hyde Park am Hudson"
 
Ewan McGregor für "Lachsfischen im Jemen"
 
Hugh Jackman für "Les Misérables"
 
Bradley Cooper für "Silver Linings"





Beste Schauspielerin (Musical oder Komödie)

Gewinnerin: Jennifer Lawrence
 
Nominierte:

Judi Dench für "Best Exotic Marigold Hotel"
 
Emily Blunt für "Lachsfischen im Jemen"
 
Maggie Smith für "Quartett"
 
Jennifer Lawrence für "Silver Linings"
 
Meryl Streep für "Wie beim ersten Mal"





Bester Nebendarsteller

Gewinner: Christoph Waltz
 
Nominierte:

Alan Arkin für "Argo"
 
Leonardo DiCaprio für "Django Unchained"
 
Christoph Waltz für "Django Unchained"
 
Tommy Lee Jones für "Lincoln"
 
Philip Seymour Hoffman für "The Master"





Beste Nebendarstellerin

Gewinnerin: Anna Hathaway
 
Nominierte:

Sally Field für "Lincoln"
 
Amy Adams für "The Master"
 
Anne Hathaway für "Les Misérables"
 
Nicole Kidman für "The Paperboy"
 
Helen Hunt für "The Sessions - Wenn Worte berühren"





Bestes Drehbuch

Gewinner: Django Unchained
 
Nominierte:

Chris Terrio für "Argo"
 
Quentin Tarantino für "Django Unchained"
 
Tony Kushner für "Lincoln"
 
David O. Russell für "Silver Linings"
 
Mark Boal für "Zero Dark Thirty"





Bester Animationsfilm

Gewinner: Merida - Legende der Highlands

Nominierte:

Frankenweenie
 
Hotel Transsilvanien
 
Die Hüter des Lichts
 
Merida - Legende der Highlands
 
Ralph reichts





Bester nicht-englischsprachiger Film

Gewinner: Liebe
 
Nominierte:

Der Geschmack von Rost und Knochen (Frankreich/Belgien)
 
Kon-Tiki (Norwegen/Großbritannien/Dänemark)
 
Die Königin und der Leibarzt (Dänemark/Schweden/Tschechien)
 
Liebe (Österreich/Frankreich/Deutschland)
 
Ziemlich beste Freunde (Frankreich)
Ein Special von Julius Vietzen (Mitarbeit: Sissy Neumann)





Bester Song

Gewinner: Skyfall

Nominierte:

"For You" aus "Act of Valor"
 
"Skyfall" aus "James Bond 007 - Skyfall"
 
"Suddenly" aus "Les Misérables"
 
"Not Running Anymore" aus "Stand Up Guys"
 
"Safe & Sound" aus "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele"





(dpa/lhö)