Radio Hamburg

Ein Stück Musikgeschichte geht

AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot

Hamburg, 20.11.2017
RHH - Expired Image

Mit 64 Jahren ist der talentierte Gitarrenspieler Malcolm Young verstorben. Einst komponierte er den Megahit "Highway to Hell".

Ein Stück Rock'n'Roll ist gestorben. Gitarrenlegende und AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Im Alter von 64 Jahren ist der Gitarrist verstorben.

Er sah aus, wie ein gewöhnlicher Mann, dem sein glorreicher Erfolg nicht anzumerken war. Malcolm Young kam häufig mit ausgeblichenen, schlecht sitzenden Klamotten zu Interviews und hielt nichts von glamourösem Hollywood-Kram. Der AC/DC-Mitbegründer interessierte sich nicht für Dinge, die andere über ihn sagten und fokussierte sich sein Leben lang auf das, was er am besten konnte und am liebsten tat: Auf der Bühne mit Rock’n’Roll Musik und vielfältigen, anspruchsvollen Gitarrenriffs seine Fans begeistern. Und genau dafür liebten ihn seine Bewunderer.

Während superreiche Bands oder Künstler oftmals negative Schlagzeilen machten, fiel die Band AC/DC ausschließlich mit ihrer Musik auf. Die Band selbst verkündete am 18. November 2017, dass ihr Freund Malcolm, der als "Bandchef" galt, gestorben sei.

 

Des Rock’n’Rolls rechte Hand

Malcolm Young behauptete einst, dass eine einfache Idee meistens auch eine gute Idee sei. Diese Ansicht prägte die Rock-Band durch und durch. Als der Sänger Bon Scott der Band beitrat, nahm ihre Karriere erstmals an Fahrt auf. Die Songs waren einfach, jedoch auch unfassbar gut und erwiesen sich als hartnäckige Ohrwürmer.

Nachdem die Band in ihren Anfangsjahren von Magazinen wie dem "Rolling Stone" stark kritisiert und ihre Musik als zu simpel abgestempelt wurde, erlangten sie im Jahr 1979 den Durchbruch. Mit ihrer Single "Highway to Hell" verzeichneten sie einen unerwarteten Erfolg. Der Song ist heutzutage noch ein absoluter Klassiker, zu dem auf jeder Feier gern abgerockt wird. Laut der Band gäbe es ohne Malcolm den Song "Highway to Hell" nicht. Ohne den talentierten Gitarristen hätte also ein großer Teil der gesamten Rock’n’Roll-Geschichte nie existiert.

Im Jahr 2014 verließ Malcolm Young, aufgrund eines Schlaganfalls, die Band. An seine Stelle trat sein Neffe Stevie, der seitdem mit AC/DC spielt.

Nun ist der "Highway to Hell"-Komponist verstorben.

 

Wir werden ihn als denjenigen in Erinnerung behalten, der er sein ganzes Leben lang war  – nämlich als einen der besten Gitarristen der Welt.