Radio Hamburg

Neue Gesetze in Tennessee

Taylor Swift im Kampf gegen Diskriminierung

Taylor Swift

Taylor Swift ist nicht nur Sängerin, sondern setzt sich auch für die Bedürfnisse Anderer ein.

Megastar Taylor Swift spendet einer LGBT Organisation und macht auf die Rechte der Community aufmerksam.

In Tennessee, Texas wird gerade über mehrere Gesetze verhandelt, die das alltägliche Leben von Menschen der LGBT-Community direkt beeinflussen würden. Da Taylor Swift in Nashville, Tennessee lebt und gleichzeitig große Unterstützerin der LGBT-Community ist, war es geradezu eine Einladung für die Sängerin zu handeln.

Neue Gesetze

Erst letzte Woche wurde im Senat über ein Gesetz verhandelt, das Adoptionsagenturen und Kinderheimen erlauben würde, Adoptionen aus Gründen von Glaube und Einstellung des Kunden zu verweigern. Dies würde es LGBT-Menschen natürlich erheblich erschweren, ein Kind zu adoptieren. Seitdem sind sowohl LGBT-Community als auch Medien in Aufruhr. Mehrere Organisationen kämpfen gegen die "Anti-LGBT" Gesetze. Laut den Verbänden würden die Gesetze das Leben der Menschen erschweren. Nicht nur Adoption, sondern auch Heirat und Alttag werde verkompliziert. Die Gesetze sind eine Initiative einer extremen christlichen Organisation, deren erklärtes Ziel es ist "Gott wieder nach Amerika zu bringen". 

Swift macht aufmerksam

Schon 2018 äußerte sich Swift politisch auf Instagram. Zur Senatswahl im November sprach sie sich gegen einen Kandidaten aus, der für ein Gesetz warb. Dieses sollte Unternehmern erlauben, Dienstleistungen aufgrund von Hautfarbe oder Einstellung zu verweigern. Zum aktuellen Anlass nutzt Swift nun ihre Plattform, um auf den aktuellen Gesetzesentwurf aufmerksam zu machen. Am Montag (08.04.) spendete sie 113.000 Dollar an eine Organisation, die sich in Tennessee für mehr Rechte und Akzeptanz von Menschen in der LGBT-Community einsetzt. Zu der Spende schrieb die Sängerin einen Brief, in dem sie ihre Unterstützung ausdrückte. Swift dankte der Organisation und schrieb, dass sie inspiriert von der Arbeit gegen den Hass sei.

 

Wenn ihr mehr von Taylor Swift hören wollt, dann hört doch mal in unseren Radio Hamburg Livestream rein.