Radio Hamburg

Schlimme Krankheit

Billie Eilish über ihre schwere Vergangenheit

Hamburg, 02.08.2019
Billie Eilish

Billie Eilish ist blutjung und eine der größten Künstlerinnen dieser Zeit. Trotzdem hatte sie privat eine schwere Zeit.

Junge Frau mit viel Erfolg

Billie Eilish ist momentan im Radio mit Hits wie bad guy  und when the party's over vertreten.  Lauscht man ihren melancholischen Tönen, kommt man nicht auf den Gedanken, dass Eilish erst zarte 17 Jahre alt ist. Ihren ersten Welthit erlangte sie sogar mit 14. "Ocean Eyes" ist der Name des Songs, den sie zusammen mit ihrem Bruder im Kinderzimmer aufgenommen hat.

Zwei Seiten der Medaille

Hinter dem ganzen Erfolg steckt jedoch auch eine ziemlich traurige Krankenakte. Denn: Die 17-Jährige leidet unter dem Tourette-Syndrom, äußern tut sich dieses durch optische Tics. Unterkriegen ließ sich das Ausnahmetalent durch ihre Erkrankung nicht. So macht sie ihre Tics bei ihren Auftritten zu ihrem Markenzeichen.

In einem Interview mit dem Rolling Stone Magazin wird jedoch nun klar: Eilish litt nicht nur unter ihrem Tourette-Syndrom, sondern auch an einer Depression. Sie selbst kommentiert: "Wenn jemand anderes mit 14 Jahren an Billie Eilish denkt, denkt er an all die guten Dinge, die passiert sind. Aber alles, woran ich denken kann, ist, wie unglücklich ich war. Wie völlig verzweifelt und verwirrt. 13 bis 16 war ziemlich hart."

Liebe zum Hip-Hop und zu den Fans

Die Depression begann als Eilish mit dem Tanzen aufhören musste. Dort riss sie sich beim Hip-Hop die Wachstumsfuge. Mit dem Tanzen musste sie direkt aufhören, sie begann sich selbst zu verletzen. Wenn sie auf ihren Konzerten Mädchen sieht, die Verletzungen auf ihren Armen haben, nimmt sie das besonders mit. Manche von ihnen spricht sie sogar direkt an und sagt, sie sollen damit aufhören und nett zu sich selbst sein. Eilish selbst ist nun seit einer Weile frei von ihrer Depression. Sie geht sogar so weit zu sagen, dass das siebzehnte Jahr bisher das beste ihres Lebens sei.