Radio Hamburg

Homophober Livestream

Miley Cyrus lästert über Ex Liam Hemsworth & Co.

Miley Cyrus auf einem Event

Miley Cyrus auf einer Filmpremiere.

Miley Cyrus hat durch ihren neuen Instagram-Livestream, in dem sie homophobe Aussagen getätigt hat, einen Shitstorm ausgelöst.

Miley Cyrus kommt nicht mehr aus den Schlagzeilen heraus. Gerade noch gab es Schlagzeilen über ihre angebliche Sexsucht und neue Musik und schon kommt der nächste Hammer. Denn auf Instagram redete sie in einem Livestream nicht nur sehr herablassend und dreist über ihre Ex-Lover, sondern greift auch noch gleich indirekt die LGBTQ+ Community an. 

Instagram-Livestream von Miley Cyrus

Die 26-jährige Sängerin teilte am Sonntagabend (20.10.19) einen Livestream mit ihren 100 Millionen Followern auf Instagram. In ihrem Stream erklärt sie, dass sie immer dachte, sie müsse lesbisch sein, da alle Männer, die sie bisher kennengelernt hatte, böse waren. Dies sei aber nicht wahr, vermerkt sie danach: "Es gibt gute Menschen dort draußen die Penisse haben. Ich habe bisher nur einen getroffen(...)", erklärt Miley. Dabei spricht sie von ihrer neuen Liebe Cody Simpson, der im Hintergrund des Videos lacht. Mit den "schlechten" Männer dürfte sie ihren Ex-Mann Liam Hemsworth, mit dem sie 10 Jahre zusammen war und ihre früheren Beziehungen gemeint haben. Vielleicht liegt die Schuld an dem Scheitern ihrer Beziehungen nicht in jeder Hinsicht bei ihren Ex-Partnern... Das scheint die Künstlerin jedoch anders zu sehen und gibt lieber ihren Ex-Lovern die Schuld für das Ende ihrer Beziehungen. 

Shitstorm von der LGBTQ+ Community

Die Fans hatten die Sängerin für ihr offenes Weltbild geschätzt und sie als Vorbild gesehen. Jetzt sind Fans sind von ihr enttäuscht und wenden sich ab, da viele selbst Teil der LGBTQ+ Community sind und Cyrus zuvor für eine Repräsentantin der Szene gehalten haben. Viele von ihnen müssen immer wieder ihre Sexualität rechtfertigen und erklären, dass man sich nicht aussuchen kann, wen man liebt. Man liebt Menschen des gleichen Geschlechts nicht, weil man schlechte Erfahrungen mit Menschen des anderen Geschlechts gemacht hat. Genau das Gegenteil von dem, was Miley in ihrem Stream sagt. 

Mileys Entschuldigung

Nach dem Shitstorm entschuldigte sich Cyrus in einer Instagram-Story für ihre Aussagen. Sie habe über "beschissene Männer" geredet."Du entscheidest dich nicht für eine Sexualität. Du bist geboren so wie du bist.", schreibt die Sängerin weiter. 

Mileys Sexualität

2015 bekannte sich Miley als pansexuell und genderfluid. Sie ordnet sich keinem Geschlecht zu und liebt wen sie lieben möchte, egal ob Mann oder Frau. Nach ihrer Trennung von ihrer langen Beziehung und kurzen Ehe mit Liam Hemsworth, hatte die "Slide Away"-Interpretin eine kurze Beziehung mit Reality-TV Star Kaitlynn Carter und ist jetzt mit Model und Sänger Cody Simpson zusammen.

Miley Cyrus Engagement in der LGBTQ+ Community

Cyrus war zuvor durch ihr Engagement in der LGBTQ+ Szene aufgefallen und hat sich immer wieder für die Rechte von der Community eingesetzt. Sie gründete eine gemeinnützige Organisation "Happie Hippie", die junge obdachlose Queer-Jugendlichen hilft.