Radio Hamburg

Socken, Kratzpulli & Co.

So reagiert Ihr richtig auf schreckliche Geschenke

Hamburg, 05.12.2016
Enttäuscht, Geschenk, doof, Reaktion, Weihnachten

"Was soll ich denn damit?!" - Diese Aussagen solltet Ihr vermeiden! 

Hässliche Ohrringe von der Arbeitskollegin? Ein schrecklicher Weihnachtspulli von einer Freundin? Wir zeigen Euch, wie Ihr am besten auf doofe Geschenke reagieren könnt! 

Wer kennt das nicht? Man wünscht sich irgendetwas und wird dann brutal enttäuscht: zum Beispiel mit einem hässlichen Strickpulli, seltsamen Dekoartikeln, oder irgendwelchen anderen unnötigen Gegenständen, die man eigentlich gar nicht braucht. Da fragt man sich doch, kennt die Person einen überhaupt richtig? Warum würde mir mein/-e Freund/-in denn so etwas Unpassendes schenken? Sowas trage ich doch sonst auch nicht…

Play it cool!

Meistens kann man seine Gefühle nicht verstecken und verletzt den Geschenkgeber unabsichtlich. Man ist einfach zu direkt oder kann sich nicht wirklich freuen. Um eine große Enttäuschung beiderseits zu vermeiden, geben wir Euch hier ein paar Tipps, wie Ihr richtig auf ein doofes Geschenk reagieren könnt, ohne den anderen zu verletzten. Natürlich kriegt man vielleicht nicht immer das, was man sich wünscht, aber muss beim Gegenüber ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Sowas hat nämlich schon so manche Beziehungen oder Freundschaften angekratzt.  

GIF

Die erste Reaktion zählt am meisten! So vermeidet Ihr Enttäuschungen

1) Annehmen/Bedanken

Klar - im ersten Moment denkt man sich "äääh, was ist das denn?", aber versuche Deine betrübten Emotionen zunächst ein wenig zurückzuhalten und bedanke Dich erst mal! Denn bei jedem Geschenk sollte immerhin ein einfaches "Danke" drin sein, egal wie doof Ihr es eigentlich findet.  

GIF





2) Auf das Geschenk eingehen

Gerade wenn es Euch schwer fällt ein Lächeln über die Lippen zu bringen, versucht Euch an dem Gedanken, dass der Schenker es ja eigentlich nur gut meint, festzuhalten. Obwohl Du es vielleicht niemals benutzen oder anziehen wirst. Du könntest ja zum Beispiel freundlich fragen, wie sie auf die Idee gekommen sind, oder versuchen irgendetwas anderes positives zu sagen:

z.B. Zum hässlichen Strickpulli: "Danke, der Pulli hält einen sicher schön warm. "

GIF





3) Kompliment geben

Denk dran: Der Gedanke zählt! Du musst das Geschenk nicht hochpreisen, aber ein Einfaches "Das ist lieb von dir" reicht doch auch schon. Wenn Du es überspielen willst, kannst Du natürlich auch fragen, ob sie den Gegenstand auch selbst haben oder wo sie das her haben. Denn normalerweise macht man ja nur Geschenke, die einem selber auch gefallen. Wenn Du jetzt irgendwas Gemeines sagst, könntest du dein Gegenüber verletzten.

z.B. "Witzig, so einen Pulli habe ich ja noch nie gesehen! – Wo hast Du den her? "

"Das ist ja mal wirklich außergewöhnlich! "

GIF





4) Entscheidungen treffen

Nachdem Du Dich bedankt hast und zumindest den Gedanken dahinter wertgeschätzt hast, ist jetzt der Moment Dich zu entscheiden, ob Du ehrlich sein möchtest, oder eben nicht. Wenn Du Dich dafür entscheidest die Wahrheit zu sagen, versuch unbedingt nicht zu plump zu sein. Bedenke Deine Wortwahl und stoß Ihm/Ihr deine Betrübtheit nicht gleich vorm Kopf.

z.B. "Ich weiß das wirklich zu schätzen, dass Du Dir so Gedanken gemacht hast, aber ich glaube das passt irgendwie nicht so gut zu mir. "

GIF

Wenn Du Dich allerdings dafür entscheidest zu flunkern und das zu überspielen, dann versuche wenigstens keine große Lügengeschichte zu spinnen.

Sag doch einfach : "Danke, das ziehe ich nächstes Mal an, wenn ich Dich sehe. "

GIF

Natürlich nur, wenn Du Dich dann auch wirklich damit einmal in die Öffentlichkeit traust. 





5) Zeit heilt alle Wunden

Bevor Du gleich etwas Negatives sagst, könntest Du auch erst abwarten bis sich der Schockmoment gelegt hat. Vielleicht findest Du ja doch noch Gebrauch dafür, verschenkst es weiter, oder versuchst es umzutauschen. Es gibt viele Möglichkeiten eine Verwendung für ein hässliches Geschenk zu finden. Du könntest dem Schenker auch nach einiger Zeit sagen, dass Du das Geschenk ausprobiert hast, aber Dir es doch nicht so richtig gefällt. Sofern Du nicht am Anfang schon die Wahrheit gesagt hast. Auch man selbst ist dann nicht mehr so betroffen von der Enttäuschung, deswegen fällt es einem meistens im Nachhinein leichter die richtigen Worte zu finden, ohne den anderen zu verletzen. 

GIF





6) Vorkehrungen treffen

Vermeide es wiederholt doofe Geschenke zu bekommen, indem Du einfach eine Wunschliste schreibst. Entweder Du schreibst präzise auf, was genau Du möchtest oder Du gibst deinem Gegenüber unterschwellige Hinweise:

z.B. "Einen Gutschein kann man ja eigentlich immer gut gebrauchen, dann kann man sich selber etwas Schönes aussuchen. "

"Oh diese Kette habe ich im Schaufenster bei xy gesehen und finde die sooo schön! "

"Klamotten zu verschenken ist ja immer ein wenig schwierig, man weiß ja nicht, ob die dem anderen dann auch wirklich passen und gefallen.

GIF





comments powered by Disqus