Radio Hamburg

Winterhacks für's Auto

8 Tipps: So vermeidet Ihr Eis kratzen und Co

Hamburg, 01.12.2016
Auto, Winter, Schnee

Beschlagene Scheiben, zugefrorenes Schloss und Eiskratzen... Das Auto kann einem im Winter manchmal die Zeit rauben.

Keine beschlagenen Scheiben und kein Eis kratzen mehr. Hier zeigen wir euch mit 8 Winter-Hacks, wie Ihr einige Stresssituationen im Winter vermeiden könnt.

Fast jeder, der regelmäßig Auto fährt und dieses nicht in einer Garage stehen hat, kennt so einige Schwierigkeiten, die der Winter mit sich bringt. Zum Beispiel, wenn man morgens zur Arbeit fahren möchte und feststellen muss, das alle Scheiben samt Scheibenwischer fest gefroren sind und auch das Schloss von der Kälte befallen ist.

Einfache Tipps, mit denen Ihr einige Probleme vermeiden könnt

In solchen Situationen braucht man eine schnelle Lösung- vor allem, wenn man sowieso schon unter Zeitdruck steht. Hier haben wir 8 simple Life-Hacks für euch, mit denen ihr so manchen Schlamassel beseitigen oder sogar vorbeugen könnt.

Life-Hacks für den Winter Diese 8 Tipps können euch im Winter helfen

Zugefrorenes Schloss

Das erste Problem taucht morgens auf, wenn man in sein Auto steigen will und das Schloss zugefroren ist. Die meisten versuchen, den Schlüssel mit Gewalt in das Schloss zu bekommen, womit man schnell Schäden anrichten kann. Dieses Problem kann man ganz einfach lösen, indem man durch einen Strohhalm auf das Schloss atmet bzw. pustet. Die Atemluft bringt das Eis zum schmelzen und das Schloss ist schnell wieder frei. Eine andere Möglichkeit ist Desinfektionsmittel, das man einfach auf den Schlüssel gibt. Auch dadurch wird das Schloss schnell wieder frei. Diesen Trick kann man übrigens nicht nur für das Schloss im Auto, sondern auch für alle anderen Schlösser anwenden.





Fest gefrorene Scheibenwischer

Damit die Scheibenwischer nicht an der Scheibe festfrieren, soll man einfach die Scheibenwischer über Nacht anheben und Socken darüber stülpen.





Feuchtigkeit im Auto

Auch Feuchtigkeit im Auto kennt bestimmt jeder. Um dies zu verhindern und die Feuchtigkeit aus dem Auto zu verbannen, braucht Ihr bloß eine Socke, in die Ihr etwas Katzenstreu füllt und dann ins Auto legt. Das Katzenstreu saugt Feuchtigkeit und Gerüche auf.





Kein heißes Wasser

Manche haben vielleicht schon mal versucht, die eingefrorenen Scheiben mit heißem Wasser zu enteisen. Das ist allerdings keine gute Idee, da die Scheiben bzw. das Fensterglas platzen würde.





Beschlagene Fenster

Beschlagene Fensterscheiben sind ein bekanntes Problem. Aber auch hierfür gibt es eine einfache Lösung: Einfach eine Schicht mit Rasierschaum auf die Innenseite der Scheibe sprühen und anschließend wieder abwischen. Danach werden die Fenster nicht mehr beschlagen! Ihr solltet im Winter keine Flüssigkeiten im Auto lassen, da diese verdampfen und somit die Scheiben beschlagen lassen. Diesen Trick könnt ihr übrigens auch an anderen Scheiben oder Spiegeln anwenden.





Eingefrorene Seitenspiegel

Um die Außenspiegel vor Kälte und Eis zu schützen, braucht Ihr bloß eine Plastiktüte und ein Gummiband oder eine Wäscheklammer für jeweils einen Spiegel. Ihr stülpt einfach die Plastiktüte über Nacht über den Spiegel und befestigt diese mit einem Gummiband oder einer Wäscheklammer.





Eingefrorene Scheiben

Um die Scheiben von Eis zu befreien, gibt es eine einfache Möglichkeit: Essig als Enteiser! Einfach 2/3 Essig und 1/3 Wasser in eine Sprühflasche füllen und auf die Eisflächen sprühen - schon habt ihr wieder freie Sicht. Man kann das Gemisch übrigens auch schon am Abend vorher aufsprühen, um das Gefrieren der Scheiben zu verhindern.





Festgefahrenes Auto

Schnee wird schnell matschig, was auf weichem Untergrund für Autos gefährlich werden kann - Man fährt sich schneller fest. Wenn man alleine ist, ist es schwer, aus dieser Situation wieder heraus zu kommen. Wenn man eine Fußmatte oder ein Stück Pappe vor den Reifen legt, dann bekommt man das Auto schnell wieder heraus.





comments powered by Disqus