Radio Hamburg

Mit Platzwunde im Krankenhaus

Eskalation in Berlin: Rapper Fler schlägt Kameramann

Silhouette von einem Rapper

Rapper Fler griff das RTL-Kamerateam in Folge einer Auseinandersetzung an. Der Kameramann landete sogar im Krankenhaus. 

Der 37-jährige Rapper Fler ist bereits seit einigen Jahren im Rap-Game etabliert. Mit seinen Alben "Neue Deutsche Welle", "Vibe" oder "Colucci" hat er bei seinen Fans konsequent Leistung erbracht und eckte mit seinen Songtexten natürlich auch an. Auch auf Instagram nimmt er kein Blatt vor den Mund und spricht, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Das ist dem ein oder anderem zu viel. Nun schoß Fler jedoch völlig über das Maß hinaus und griff einen Kameramann an. Am Dienstagvormittag schilderte Fler auf Instagram, was seiner Meinung nach genau passiert sei. 

Fler schildert auf Instagram den Sachverhalt

Fler verließ einen Louis Vuitton Laden mit einer Freundin, woraufhin zwei Männer mit einer Reporterin auf die beiden zukamen, um ein spontanes Interview zu führen. Fler stellt fest: "Das man meinen Standort über meinen Instapost festgestellt hat um mich dann abzupassen, hat mir Spontanität wenig zu tun." Zum Streit sei es darüberhinaus auch nur gekommen, weil die Reporterin das ausgesprochene Verbot Flers, ihn und seine Begleitung zu filmen, missachtet habe. Danach habe Fler die Kamera herunter geschlagen und beide Männer griffen ihn an. Weiter schreibt er: "Der 1. Vogel musste nur ins Krankenhaus wegen nem Cut, der 2 konnte noch cool mit den Polizisten 3 Stunden da rumhängen."

Kameramann mit Platzwunde am Auge

Fest steht, dass laut Aussage von RTL, Fler die Ausrüstung ohne Vorwarnung attackiert habe und danach zuschlug, so dass der Kameramann mit Platzwunde am Auge ins Krankenhaus gekommen ist. Zusätzlich soll die Reporterin in den Eingang des Hauses geflüchtet sein, um sich so vor dem Rapper zu verschanzen. Daraufhin soll der Rapper versucht haben die Tür zu öffnen und schmiss mit Drohungen und Beschimpfungen um sich. 

Sido meldet sich auf Instagram zu Wort

In der Rap-Szene bleibt dieser Vorfall nicht unkommentiert. So sagt Sido in seiner Instagram-Story: "Also jetzt mal ohne Spaß Leute... ihr lieben Journalisten. Bevor ihr losfahrt mit einer Kamera und einem Mikrofon, weil ihr ein Statement von irgendwem haben wollt... Denkt ihr dann kurz nach, wir ihr dann trefft und wie das laufen könnte? Oder fahrt ihr dann mit Absicht los, weil ihr wisst, Fler ist sehr oft draußen und wird sich wahrscheinlich darüber ärgern?! Dann finde ich eine Anzeige und das überhaupt an die große Glocke zu hängen, sehr unfair. Ihr wisst, was ihr da getan habt un wen ihr getroffen habt, wem ihr aufgelauert habt mit einem mikrofon einfach so und ohne ein Termin zu vereinbaren und so weiter." Sido bezieht also klar Stellung und steht hinter Fler. Es bleibt abzuwarten, wie es in dem Fall weitergeht. 

Beef ist nicht so euer Ding und ihr konzentriert euch lieber auf die Musik? Die besten Deutsch Rap-Songs hört ihr bei uns im Deutsch Rap-Stream.