Radio Hamburg

"Wer ist Julia?"

Das Rätsel um "Julia" ist gelöst

Wer ist Julia Post

Das Raten hat ein Ende. Nachdem unzählige Flugblätter mit der Aufschrift "Wer ist Julia?" in Hamburg und anderen Städten verteilt wurde, ist nun klar, wer dahinter steckt. 

Am Valentinstag gabs Post bei uns im Haus. An John Ment und André Kuhnert aus unserer Morning-Show wurden am 14. Februar Rosen in Herzform arrangiert geliefert. Und damit waren wir dann so richtig verwirrt. Denn auf dem Karton, in dem die Blumenarrangements versendet wurden, stand der Name "Himmel und Erde" - ein Blumenladen hier in Hamburg. War das Ganze Theater mit den Flugblättern also alles Teil eines Blumenladens in Uhlenhorst? Nein, wie wir seit Sonntag (16.02.) wissen. 

Wer steckt hinter "Wer ist Julia?"

Irgendwie war es zu erwarten, dass hinter "Wer ist Julia?" ein größeres Unternehmen stecken muss. Und auf dem Instagram-Kanal "wer_ist_julia" wurde am 16. Februar ein Video veröffentlicht, in dem klar wird, dass die Schuhmarke Tamaris hinter der Werbeaktion steckt. 

"Julia" als Symbol

Auf der Website des Schuh-Produzenten wird der Film auch gleich abgespielt. Danach gelangt man auf eine weitere Seite, die ein paar mehr Informationen hergibt. So steht dort: "Eine Julia kennen wir alle. Vielleicht bist du ja auch eine Julia? So oder so bist du einzigartig. Genau wie die ganzen Julias da draußen! Auch in uns steckt etwas von Julia. Für uns steht Julia als Synonym für die individuellen Persönlichkeiten aller Frauen, die uns täglich begeistern. Deshalb suchen wir keine Prinzessin, wir suchen eine echte Frau. Eine Frau, die das Leben wuppt, mal besser, mal schlechter, die liebt und lacht und weint, die ihre ganz persönlichen Leidenschaften und Sorgen hat, die mal stolpert und aufsteht und manchmal auch Superkräfte hat. Sie hat 1.000 Träume und mindestens ein Paar Schuhe von Tamaris im Schrank." 

Weiter unten auf der Seite folgt ein Aufruf, dass alle "Julias" - hier ist der Name symbolisch gemeint - ihre persönliche Geschichte mit Tamaris teilen und mit ihnen auf die Suche gehen sollen. Auf nähere Informationen weisen sie in der Zukunft hin.