Radio Hamburg
Mission Mega Billboard

André Kuhnert

Immer zu spät...

André Kuhnert, Mod-Foto, 2018

Radio Hamburg Moderator André Kuhnert. 

"Ich komme generell 5 Minuten zu spät, bin oft viel zu gut gelaunt und immer online!"

André bei Instagram
André bei Twitter

Was ist typisch André Kuhnert? Generell 5 Minuten zu spät, oft viel zu gut gelaunt und immer online!

Wie bist du zum Radio gekommen? Damals, bis kurz nach dem Abi, wusste ich noch nicht, dass man mit „Sabbeln“ und „ich selbst sein“ tatsächlich Geld verdienen kann. Ich hätte mich schon fast nach einem normalen Beruf umgeguckt, als mich ein Freund auf die dunkle Seite der Macht zog – er hat auch bei einem Radiosender gearbeitet.

Wenn ich nicht gerade esse, schlafe oder arbeite dann hänge ich am iPhone bei Instagram, suchte Netflix durch, zocke PlayStation oder gehe (Achtung, Kontrastprogramm) Laufen!

Was andere über mich sagen… „Man sieht der gut aus. Warum sind wir nicht so attraktiv, witzig, spritzig, redegewandt, charmant, aufgeweckt, anziehend, unterhaltend, gebildet, belesen, feurig, kultiviert und erfolgreich wie André“ ... so oder so ähnlich vermute ich mal! Bitte lasst mich in dem Glauben!

Welche Lebensweisheit fällt Dir spontan ein? „Leute ohne Macke sind kacke.“

Wenn du ein Musikinstrument wärst, welches wärst du dann und warum? Eine Trommel! Die ist laut und hohl, hat aber ein dickes Fell.

Hast du ein Lieblingslied und wenn ja welches? Tatsächlich nicht! Musik ist Treibstoff für die Seele, einseitige Ernährung ist ungesund. Ich höre mich gerne durch Vorschlags- und Neuheitenlisten bei Spotify und Co.!

Was hast du unter deinem Bett? Bettkästen mit Sitzkissen für meine Balkonmöbel. Entweder pennen da meine Katzen oder die Bezüge sind im Einsatz, weil ich draußen am Grillen bin.

Wo trifft man dich in Hamburg? / Mein Insider Tipp in Hamburg: Generell in meiner Hood ganz im Norden: Duvenstedt! Ansonsten mache ich bei schönem Wetter die Straßen rund um Hafen und Elbe mit meiner Vespa unsicher. Bei Schietwetter sitze ich gerne in kleinen, gemütlichen Kinos wie dem Passage Kino Mönckebergstraße oder im Kino Neu Wulmstorf (absoluter Geheimtipp!).

Welches ist die peinlichste CD in deiner Sammlung? Meine erste CD, die ich zu meinem ersten CD-Player bekommen habe: Al Bano und Romina Power - Felicita!

Ohne welche drei Dinge könntest du nicht leben? Smartphone mit YouTube, Instagram und Spotify, TV mit Netflix und, leider sehr faul und gar nicht vorbildlich, mein Auto.

Diese Dinge möchte ich auf jeden Fall in meinem Leben gemacht haben: Mich fortpflanzen und dann irgendwann mit Sohnemann/Töchterchen gemeinsam mein erstes Mario Kart-Turnier auf der Konsole meiner Jugend, dem Nintendo 64, Zocken.

Welchen Mega-Star würdest du gerne mal kennenlernen (tot oder lebendig)? Ich (lebendig) würde gerne mal mit Katy Perry (lebendig) frühstücken!

Wer ist für dich die „Sexiest person alive“? Game of Thrones Star Emilia Clarke hat zum Beispiel das gewisse Etwas. Der Iron Man-Schauspieler Robert Downey junior ist aber auch ‘ne coole Sau und ganz sicher ein Frauenmagnet.

In welchem Geschäft würdest du deine Kreditkarte bis aufs Limit ausreizen? Als Nerd und Bastler würde mir das ganz sicher in Technikgeschäften und Baumärkten passieren. Im Reisebüro kann ich aber auch eine Menge Geld lassen.

Erinnert mich bloß nicht daran, dass ich als Kind unbedingt mal die Hauptrolle im Theaterstück „Die Vogelhochzeit“ haben wollte, sie bekommen habe, ich aber dann mitten im Theaterstück den Text komplett vergessen habe. Peinlich des Todes!

Im Urlaub fahre ich gerne Richtung Sonne, Strand und Meer. Mit 33 Jahren habe ich mich dann aber ein erstes Mal zum Skifahren überreden lassen - hat mir wider Erwarten sehr gefallen!

Was bringt dich am meisten zum Lachen? Situationskomik und eine gesunde Prise schwarzer Humor.

Wie viele Punkte hast du in Flensburg? Als Staupilot bin ich Insider in Sachen Straßenverkehr - natürlich keine!

Wie hoch ist deine Telefonrechnung? Telef…was? Ich gehöre leider zu denen, die zu viele Sprachnachrichten verschicken. Ich benötige also viel Datenvolumen zum Surfen.

Mein erstes Konzert war finanziell gesehen für mich ein großer Erfolg. Ein paar Nachbarskinder und ich waren ca. 6 Jahre alt und haben für 50 Pfennig Eintrittspreis knapp 20 weitere Kids unterhalten. Mit Trommelmusik auf Eimern und Akrobatik - großartig!

Internet ist für mich die größte Errungenschaft der Menschheit – allerdings Fluch und Segen zugleich! Viel zu viele Menschen wissen über diese Wundertüte viel zu wenig.

Der beste Ort zum Radio hören ist für mich klassisch das Bad und im Auto.

Welcher Promi sieht dir ähnlich? In meiner Lange-Haare-Phase habe ich öfter den Namen „Johnny Depp“ gehört. Allerdings in etwas rundlicher, weniger geschminkt und mit viel Phantasie!

Als was würdest du gern wiedergeboren werden? Gerne wieder als Mensch, finde ich bisher recht angenehm so und kann mich nicht beschweren!