Radio Hamburg

Oscars 2020

Die Oscar Verleihung findet erneut ohne Moderator statt

Oscar, Oscars, Shutterstock

Die Oscars werden im Jahr 2020 zum 91. Mal verliehen - doch es gibt eine große Änderung.

Der Oscar ist der wichtigste Preis der Filmindustrie, doch langsam aber sicher sinken die Einschaltquoten, weshalb es eine Änderung in der Show gibt.

Die Oscar Verleihung findet am 9. Februar 2020 zum zweiten Mal ohne Moderation statt. Der Preis wird mittlerweile bereits zum 92. Mal verliehen und langsam aber sicher wirkt sich das negativ auf die Preisverleihung aus.

Die Einschaltquote sinkt

Dass die Preisverleihung bereits zum zweiten Mal in Folge ohne Gastgeber stattfindet liegt nicht daran, dass sich niemand gefunden hat oder daran, dass sich die Oscar Academy und der US TV-Sender ABC sich auf niemanden einigen konnten. Viel mehr liegt es daran, dass der Oscar mit einer immer weiter sinkenden Einschaltquote zu kämpfen hat und deswegen ums Überleben kämpft.

Kein Host, kein Problem

Im vergangenen Jahr 2019 wurde zum ersten mal getestet, ob die Oscar Verleihung ohne Moderator besser bei den Zuschauern ankommt und das Experiment glückte. Die Einschaltquote konnte im Vergleich zu 2018 um 13 % gesteigert werden. Das lag wahrscheinlich daran, dass die Show ohne Host um eine halbe Stunde gekürzt werden konnte und kein Moderator die Zuschauer vom eigentlichen Sinn des Abends abhielt - der Preisverleihung zuzugucken. Deshalb wird es auch in diesem Jahr keinen Moderator geben, der durch den Abend führt. Auf Stars und Show-Acts müssen die Zuschauer aber auf keinen Fall verzichten.

Die Nominierten werden am 13. Januar 2020 bekanntgegeben.