06. Juli 2021 – Stefan Angele

CBD Blüten

Was man unbedingt über den Hype wissen sollte

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Er ist in aller Munde, der Wirkstoff Cannabidiol, der abgekürzt einfach CBD genannt wird. Die CBD Blüten sollen der Gesundheit ausgesprochen dienlich sein. Präparate wie CBD Blüten sollen helfen gegen Entzündungen, Angstzustände, Stress und Burnout und es soll Migräne-Schmerzen erträglich machen. Dabei ist die „Schwester“ von Marihuana noch legal und frei verfügbar und punktet in Sachen Gesundheit mit einer guten Verträglichkeit und wertvollen pflanzlichen Sekundärstoffen. Dennoch herrscht bei vielen Unsicherheit über die Anwendung und die Legalität des Stoffes, der, ebenso wie Marihuana, aus der Cannabispflanze gewonnen wird.

Ein vollkommen natürliches Produkt aus der breiten Palette der CBD-Präparate sind die CBD Blüten von Frankys Farm. Die Blüten sind in Deutschland legal für den Gebrauch zugelassen und es bietet diverse nachweislich belegte positive Wirkungen bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden. CBD Blüten haben keine psychotrope Wirkung wie Marihuana und es fällt somit nicht unter das Rauschmittelgesetz.
Wer CBD Blüten kaufen will, sollte sich an Händler halten, die nachweisen können, dass der THC Gehalt der Blüten unter der gesetzlich verordneten Grenze von 0,2 % liegen muss. Händler aus dem Ausland können dies nicht immer garantieren. Viele bekannte Stars sind schon auf den Geschmack gekommen und starten ein Business mit dem Verkauf von nachhaltigen Genussmitteln. Dennoch; wer CBD Blüten kaufen will, sollte sich nicht so sehr an bekannten Namen zum Beispiel von Celebrities, die einen lukrativen Nebenerwerbszweig auftun, halten, sondern sich genau ansehen, welche CBD Händler vertrauenswürdig sind.

Für Verwirrung sorgt immer wieder die Tatsache, dass sowohl CBD als auch THC, der berauschende Stoff von Marihuana von der gleichen Pflanze, der Cannabispflanze gewonnen werden. Das ist auch der Grund dafür, dass sich immer mal wieder Proben bei CBD Blüten finden lassen, bei denen der Anteil an THC über der gesetzlich vorgeschriebenen Grenze von 0,2 % liegen kann. Während THC vor allem auf die Nervenzellen im Gehirn wirkt und high macht, ist CBD nicht psychoaktiv. Man kann es vielleicht so auf den Punkt bringen: Während THC im Kopf wirkt, wirkt CBD wohltuend auf den Körper. ZU den wichtigsten Vorteilen von CBD Gras gehört die entspannende Wirkung, die auch vom Cannabis bekannt ist, aber eben ohne den Rauscheffekt. CBD vermag sogar die negativen Begleiterscheinungen vom Marihuana Konsum, wie zum Beispiel Angstattacken oder depressive Verstimmungen, entgegenzuwirken. CBD hat eine Rausch-mindernde Wirkung. Mehr noch: Es gibt etliche Studien, die belegen, dass CBD einen hohen medizinischen Nutzen für den Körper hat. So kann man unbedenklich auch hier vom CBD-Hype profitieren und seiner Gesundheit Gutes tun.

CBD wird eingesetzt bei chronischen Schmerzen, auf die es lindernd wirkt, es wird geraucht gegen Entzündungen und Arthritis. Man kann sagen, dass noch nicht alle positiven Begleitwirkungen von CBD bekannt sind, da die Forschung hier noch in den Kinderschuhen steckt. Das Potenzial von CBD, ein Superstoff zu sein, ist definitiv da, denn es kommen immer wieder neue beeindruckende positive Wirkungen von CBD durch neueste Studienergebnisse ans Licht.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek