20. Oktober 2021 – Linda Shllaku

Halloween

Welche Streiche sind okay und welche nicht?

Halloween verbindet man mit Horror. Und da dürfen die ein oder anderen Streiche natürlich auch nicht fehlen. Welche Streiche in Ordnung sind und was zu weit geht, erklären wir euch hier.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

An Halloween wird es gruselig, schaurig und natürlich vor allem auch spaßig! Gerne wird sich in Kostüme geworfen, um dann auf Partys zu feiern oder eben um um die Häuser zu ziehen. Kinder stellen für Süßigkeiten gerne die Frage: Süßes oder Saures? Nicht immer wird dabei die Tür geöffnet. Einige Kinder möchten sich dann natürlich mit Streichen rechnen. Doch, welche Streiche sind rein rechtlich eigentlich in Ordnung?

Eine ungewollte Sachbeschädigung kann schnell zu Schadensersatzforderungen führen – im wirklichen Ernstfall landet man dann sogar vor Gericht. Besser ist es also, dass Kinder von einer Aufsichtsperson begleitet werden.

Türklinke mit Rasierschaum oder Zahnpasta einschmieren: Wichtig hierbei ist sicherzustellen, dass sich die Substanz ganz einfach abwischen lässt. Bleibende Flecken dürfen dabei nicht entstehen.

Ein Spruch kann mit Farbe oder Lippenstift ans Fenster geschrieben werden. Auf Beleidigungen sollte allerdings verzichtet werden. Das wäre dann wiederum strafbar.

Klingelstreiche erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit. Bei älteren Menschen sollte allerdings wirklich aufgepasst werden.

Mit Knallerbsen sollte man allerdings vorsichtig sein. Die erschreckende Person kann durch den lauten Knall gefährdet werden. Auch bei Tieren sollte man diese Art von Streichen leider lassen.

Der sicherste Weg ist es natürlich, Streiche komplett zu lassen: Immerhin handelt es sich immer noch um das Eigentum von fremden Personen.

Weitere News On Air

Weitere Nachrichten aus Hamburg, Deutschland und der Welt hört ihr immer zur vollen Stunde bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Playbutton das Webradio ein. Zum Nachhören gibt's das Ganze natürlich auch noch mal als Podcastangebot.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek