30. September 2021 – Linda Shllaku

Koalitonsbildung

SPD setzt auf Ampel & CDU möchte Jamaika

Nachdem die SPD nun die stimmstärkste Kraft im Bundestag ist, setzt sie lediglich auf eine rot-grün-gelbe Koalition. Und zwar ohne Plan B. Währenddessen lädt die Union FDP und die Grünen zum Austausch eines zukunftswesenden politischen Projekts.

Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lisa Leutner, picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Martin Meissner
Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lisa Leutner, picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Martin Meissner

Nach Angaben von Genralsekretär Kingbeil gibt es für die SPD keinen anderen Plan als eine rot-grün-gelbe Koalition. Einen Plan B gebe es damit gerade nicht. So werde mit der FDP und den Grünen gesprochen, um eine Regierung zu bilden und nicht mit der Union. Am Sonntagnachmittag soll sich mit der FDP beraten werden. Am Sonntagabend folgen dann die Beratungen mit den Grünen. Die Gespräche werden von der SPD mit einem sechsköpfigen Verhandlungsteam bestritten.

Aber auch die CDU und CSU mit ihren Vorsitzenden Laschet und Söder laden die FDP und die Grünen zu Gesprächen ein, um doch noch eine Jamaika-Koalition zu bilden. In einem gleichlautenden Schreiben an beide Parteien gratulieren Laschet und Söder zum Stimmenzuwachs und bedanken sich für den fairen und sachlichen Wahlkampf, so die Deutsche Presse-Agentur. Demnach wäre eine Koalition mit FDP und Grünen ein „zukunftsweisendes politisches Projekt“, dass Deutschland nicht nur modernisiere, sondern auch nachhaltiger mache.

Weitere News On Air

Weitere Nachrichten aus Hamburg, Deutschland und der Welt hört ihr immer zur vollen Stunde bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Playbutton das Webradio ein. Zum Nachhören gibt's das Ganze natürlich auch noch mal als Podcastangebot.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek