28. September 2021 – Linda Shllaku

Bundestagswahl 2021

Wie haben die Hamburger in den einzelnen Stadtteilen gewählt?

In welchen Stadtteilen Hamburgs haben welche Parteien eigentlich am besten abgeschnitten? Das klären wir hier.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Im Wahlkreis Eimsbüttel setzte sich der frühere Justizsenator Till Steffen (Grüne) gegen Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen, von der SPD durch. In Altona entscheidet die Bürgerschaftsabgeordnete Linda Heitmann von den Grünen das Rennen für sich. Für den Wahlkreis Mitte zieht Falko Droßmann von der SPD in den Bundestag. Das Direktmandat im Wahlkreis Nord holte sich Dorothee Martin von der SPD. Zum dritten Mal gewinnt Aydan Özoguz im Wahlkreis Wandsbek für die SPD das Direktmandat. Metin Hakverdi schnappt sich das Direktmandat für die CDU vom Wahlkreis Bergedorf-Harburg.

Hier haben die einzelnen Parteien in Hamburg am besten abgeschnitten

In der Sternschanze haben fast 50 Prozent der Wahlberechtigten die Grünen gewählt. Die Sozialdemokraten haben ihre besten Ergebnisse in Billstedt, Lurup und Steilshoop geholt. Die CDU schneidet am besten ab in Nienstedten, Blankenese und Wellingsbüttel. Die Linke in Steinwerder und St. Pauli, die FDP in Nienstedten und in der Hafencity. Und die AfD hat vergleichsweise viele Stimmen in Neuallermöhe und in Hausbruch gewonnen.

Weitere News On Air

Weitere Nachrichten aus Hamburg, Deutschland und der Welt hört ihr immer zur vollen Stunde bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Playbutton das Webradio ein. Zum Nachhören gibt's das Ganze natürlich auch noch mal als Podcastangebot.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek