08. Juni 2021 – Sebastian Tegtmeyer

1.000 Fans sehen 7:1-Sieg gegen Lettland

Test: Deutschland ballert sich für Frankreich warm

Im letzten Test vor dem ersten EM-Gruppenspiel konnten sich 1.000 über einen 7:1-Sieg gegen Lettland freuen. Für Torhüter Manuel Neuer war es das 100. Länderspiel seiner Karriere.

Foto: Picture Alliance
Foto: Picture Alliance

Die so lange vermissten Zuschauer applaudierten begeistert, Kapitän Manuel Neuer überreichte Torwarttrainer Andreas Köpke sein Jubiläumstrikot. "Es hat sich schon gut angefühlt heute auf dem Platz", sagte Thomas Müller nach dem 7:1 (5:0) gegen Lettland und dem gemeinsamen Gang zu den rund 1.000 Fans im Stadion. Das Torfestival beim 100. Länderspiel von Keeper Neuer und einem ersten kleinen Fan-Comeback hat definitiv Lust auf die Fußball-EM geweckt.

Frankreich ist ne andere Nummer

Der nur vom Gegentreffer genervte Neuer durfte sich am Montagabend in seinem Tor über einen muntere Kantersieg gegen Aufbaugegner Lettland freuen, das jedoch für den Hammerauftakt im ersten Gruppenspiel gegen Frankreich in einer Woche nichts zu sagen hat. "Natürlich wissen wir, dass Frankreich eine andere Hausnummer ist als Lettland", sagte auch Müller bei RTL. Dann geht es in München für Joachim Löw und die Nationalelf vor dann 14.000 Zuschauern gegen den Weltmeister mit Weltklassespielern wie Kylian Mbappé oder Antoine Griezmann und nicht mehr gegen namenlose Sparringspartner wie Lettlands Torschützen Aleksejs Saveljevs (75.) oder den hilflosen Torwart Roberts Ozols.

Müller trifft nach Comeback

Die zugelassen Zuschauer in der Düsseldorfer Arena hatten jedenfalls ihren Spaß an der Darbietung der DFB-Auswahl, die in der offensiven Inszenierung von Löws EM-System mit Abwehr-Dreierkette nach Herzenslust kombinieren und auch treffen durfte. Robin Gosens eröffnete mit seinem ersten Länderspieltreffer den Torreigen (19. Minute). Ilkay Gündogan (20.), Müller mit seinem Tor-Comeback im DFB-Team nach drei Jahren (27.), Serge Gnabry (45.), Timo Werner (50.) und Leroy Sané (76.) legten nach. Der Treffer des starken Kai Havertz wurde als Eigentor von Torwart Ozols gewertet (39.).

Manuel Neuer absolviert 100. Länderspiel

"Das Ergebnis war nicht das Wichtigste heute. Die Art und Weise, wie wir Fußball spielen wollten und es dann auch umsetzen konnten, das war wichtig", analysierte Müller. Dessen Münchner Vereinskollege Neuer hatte seinen größten Auftritt schon vor dem Anpfiff, als er durch ein Spalier der Teamkollegen und Betreuer den Rasen betrat. Im 100. Länderspiel freute er sich über seinen 69. Sieg - das 43. zu Null blieb ihm aber als Geschenk verwehrt. Aber auch für ihn zählt es erst bei der EM. "Ich tippe auf einen klaren 6:0-Sieg", hatte Rekordnationalspieler und TV-Experte Lothar Matthäus bei RTL gesagt - und sollte am Ende fast Recht behalten.

Viele weitere Themen rund um die EM könnt ihr hier nachlesen.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek