27. Mai 2020 – Stefan Angele

Radio Hamburg Wahlumfrage

Sonntagsfrage: SPD bleibt in Wählergunst weiter vorn

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Am 23. Februar 2020 entscheidet sich, wer für die nächsten fünf Jahr unsere Stadt regiert. So wie es jetzt aussieht, bleibt in Hamburg auch nach der Wahl alles beim Alten - also fast. Laut der repräsentativer Umfrage der Hamburger Marktforschungsunternehmens Trend Research in Auftrag von Radio Hamburg kommt die SPD in der Wählergunst auf 32 Prozent. Damit schneidet die Partei aktuelle deutlich schlechter ab als bei der Bürgerschaftswahl 2015, wo die SPD starke 45,6 Prozent erreichen konnte.

Die Grünen landen bei 23 Prozent. Diese Umfrage sieht also den Abstand der beiden Parteien etwas größer als die zuletzt veröffentlichten Wähler-Befragungen. Noch im Sommer lagen beide Parteien in der Wählergunst zwischenzeitlich gleichauf. Trend Research sieht momentan die CDU und die Linke gleichauf mit 13 Prozent. Ebenfalls gleich viele Stimmen würden demnach FDP und AfD bekommen - nämlich jeweils 8 Prozent.

Befragte wünschen sich Peter Tschentscher als Bürgermeister

Etwas mehr als die Hälfte der Befragten wünscht sich auch weiterhin Peter Tschentscher von der SPD als Bürgermeister. Die grüne Spitzenkandidatin Katharina Fegebank bekommt nur 23 Prozent Zustimmung. Dem Rest wäre es egal, wer an die Spitze kommt. Noch sieht es also weiterhin nach einer rot-grünen Regierungskoalition aus - allerdings mit einer schwächeren SPD und deutlich stärkeren Grünen - die sicherlich den einen oder anderen Senatorenposten mehr haben wollen.

Für die vorliegende Umfrage nahmen im Zeitraum 27.-31.12.2019 aus Hamburg wahlberechtigte Personen für die Bürgerschaftswahl über ein Online-Modul teil.

Basis für die Ergebnisse sind 678 gültige Votes.

undefined
Radio Hamburg Live · Keine Programminformationen
Audiothek