19. August 2022 – Sebastian Tegtmeyer

Es fehlen verbindliche Kriterien

Veranstalter fordern Nachbesserungen am Infektionsschutzgesetz

Die deutsche Veranstaltungswirtschaft fordert Nachbesserungen am Entwurf des neuen Infektionsschutzgesetzes. So fehlten hinreichende Parameter zu der Frage, wann genau die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems gefährdet sei, teilte das Forum Veranstaltungswirtschaft mit.

Konzert, Publikum, Herz, Hände
Foto: AstroStar, Shutterstock

Auch fehlten bundeseinheitliche Vorgaben für das Vorgehen, wenn dieser Fall eintreten sollte. Die Umsetzung von Infektionsschutzmaßnahmen müsse klaren, verbindlichen Kriterien folgen - diese fehlten im Entwurf. Es sei verantwortungslos, wenn Veranstalter ein weiteres Mal Eintrittskarten verkauften, ohne zu wissen, ob ihre Veranstaltungen tatsächlich wie geplant stattfinden können. Das Forum, in dem sechs Verbände der Veranstaltungswirtschaft in Deutschland zusammengeschlossen sind, forderte auch, die Infektionsschutzmaßnahmen europaweit abzustimmen, um Wettbewerbsnachteile zu verhindern.

Weitere News On Air

Weitere Nachrichten aus Hamburg, Deutschland und der Welt hört ihr immer zur vollen Stunde bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Playbutton das Webradio ein. Zum Nachhören gibt's das Ganze natürlich auch noch mal als Podcastangebot.

(Quelle: dpa)

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek