14. Oktober 2021 – Stefan Angele

Diskussionen in der Stadt

Wie finden Hamburgs Weihnachtsmärkte statt?

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Langsam aber sicher rückt das Weihnachtsfest näher, damit auch die Vorweihnachtszeit und damit auch die Frage, ob es 2021 in Hamburg endlich wieder nach der Coronapause Weihnachtsmärkte geben wird. Klar ist auf jeden Fall: Die Stadt will die Märkte zulassen, doch in welcher Form ist oftmals noch häufig offen.

Auf jeden Fall Weihnachtsmärkte in der Stadt

Hamburg hat angekündigt, dass es unter Auflagen 2021 wieder Weihnachtsmärkte in der Stadt geben kann. Vorstellbar sind beispielsweise Märkte unter 2G-Bedingungen mit Zulassungsbeschränkungen, weit auseinander gezogene Buden, kein Verkauf von Alkohol, wo die Abstände nicht gewahrt werden können und viele weitere Optionen. Ob es zudem auch keine Maskenpflicht gibt, steht noch nicht fest.

Winterzauber, Santa Pauli und weitere Märkte öffnen

Klar ist jetzt schon, dass neben dem Wandsbeker Winterzauber zum 5. November auch der Santa Pauli Weihnachtsmarkt am 25. November öffnen wird. Beide Veranstaltungen werden unter 2G-Regeln öffnen. Zutritt haben also nur geimpfte und genesene Personen. Zudem findet eine Kontakterfassung über die luca-App statt. Auch die Eimsbüttler Märkte bei der Apostelkirche, in der Osterstraße und auf dem Tibarg sollen wieder öffnen. Sie öffnen am 11. beziehungsweise 25. November. Geplant sind zudem Märkte in Ottensen, der Sternschanze und in der Waitzstraße. Auch in der City soll es wieder Weihnachtsmärkte geben. Geplant ist die Öffnung in der Spitalerstraße, am Gerhart-Hauptmann-Platz und an der Petrikirche, vom 18. November bis zum 30. Dezember. Der Markt am Gänsemarkt öffnet am 18. November und geht bis Heiligabend. Der Markt am Jungfernstieg möchte vom 18. bis 29. Dezember öffnen, die Stände in der Langen Reihe vom 22. bis 30. Dezember.

Öffnen alle Weihnachtsmärkte wieder?

Dutzende größere und kleinere Märkte gab es vor Corona in der Stadt. Noch ist unklar, ob auch alle wieder ihre Pforten unter Coronabedingungen öffnen werden. Bei vielen Märkten ist eine Zugangskontrolle für eine volle 2G-Auslastung schwierig und ein Betrieb so wirtschaftlich kaum rentabel. Endgültig abgesagt ist bisher noch kein Markt. Eine Entscheidung, ob zum Beispiel der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz wieder stattfinden kann, steht aber noch aus. Man sei aber zuversichtlich, heißt es aus Behördenkreisen zu dem Thema. Ende Oktober will der Senat in einer neuen Coronaverordnung festlegen, wie die Märkte ausgestaltet werden können. Spätestens dann wird es die nächsten Zu- oder auch Absagen geben. Am 23. Oktober muss die neue Eindämmungsverordnung dieses Thema regeln.

Alle Infos zur Coronakrise

Alle weiteren Entwicklungen zur Coronakrise hört ihr immer auch bei uns im Programm, den Nachrichten um Halb und Voll oder im Nachrichtenpodcast zum Nachhören.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek