17. Februar 2021 – Sebastian Tegtmeyer

Laut Darsteller Finn Wolfhard

4. Staffel von "Stranger Things" soll so düster wie nie werden

Fans der Erfolgsserie "Stranger Things" dürfen sich bei der 4. Staffel auf einen sehr düsteren Handlungsstrang freuen. Das erzählte "Mike Wheeler"-Darsteller Finn Wolfhard jetzt in dem Podcast "q with Tom Power".

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Der Start der vierten Staffel von “Stranger Things” wird von den Fans sehnlichst erwartet. Die müssen sich allerdings noch etwas gedulden, da sich der Start aufgrund der Corona-Pandemie nach hinten verschiebt. Aktuell hofft man mit ersten Folgen Ende des Jahres. Die könnten dann aber ziemlich düster ausfallen.

“Es steigert sich von Jahr zu Jahr”

Das hat zumindest Schauspieler Finn Wolfhard im Podcast “q with Tom Power” angedeutet. Dort sagte der Darsteller des Mike Wheeler: “Mit jeder Staffel wird es düsterer. Im Ernst, bei Staffel 3 sagte ich, ‘Das wird die düsterste Staffel, die es jemals geben wird mit all den explodierenden Ratten und so weiter’. Aber in Wahrheit wird Staffel 4 die düsterste, die es jemals geben wird. Jedes Jahr gibt es eine Steigerung. Jedes Jahr wird es lustiger und düsterer und trauriger und so weiter. Sie steigern es jedes Jahr.”

Diese Aussage deckt sich auch mit den Worten von Gaten Matarazzo (Dustin Henderson), der gegenüber US Weekly gesagt hat, dass die vierte Staffel die wohl gruseligste überhaupt werde.

Aktuelle Serien- und Kino-News

Wir dürfen also gespannt sein, was da auf uns zukommen wird. Weitere News aus der Serien- und Kinowelt hört ihr übrigens immer freitags in der Radio Hamburg Morningshow von unserem Insider Christian Aust - schaltet ein.

Steckbrief: Unser Serien & Kino Insider Christian Aust

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek