Netflix-Erfolg

"Bridgerton"-Fortsetzung ohne Duke of Hastings

"Bridgerton" geht mit einer zweiten Staffel in die nächste Runde! Allerdings müssen Fans nun wirklich stark sein. Denn: Die Fortsetzung wird ohne den begehrten Duke of Hastings stattfinden. Das findet er allerdings gar nicht so schlimm.

Foto: LIAM DANIEL/NETFLIX
Foto: LIAM DANIEL/NETFLIX

Fans der Serie „Bridgerton“ müssen nun Stärke beweisen. Denn, der Duke of Hastings wird in der zweiten Staffel nicht mehr anzuschmachten sein! Regé-Jean Page, welcher den Duke verkörpert, geht ziemlich gelassen mit dieser Entscheidung um: „Die Handlung geht über eine Staffel, die Anfang, Mitte und Ende hat. Ich dachte, dass es interessant ist, weil es sich wie eine limitierte Serie anfühlte. Ich komme herein, trage meinen Teil bei und dann macht die ‚Bridgerton‘-Familie weiter… Eine der Sachen, die anders an diesem Genre ist, ist, dass das Publikum weiß, dass der Handlungsbogen zu Ende geführt wird. Du kannst Leute in emotionale Knoten verwickeln, weil du die Sicherheit hast, dass es am Ende eine Hochzeit und ein Baby gibt.“

Trotzdem freut sich Regé-Jean riesig auf die Fortsetzung, wie er gegenüber ‚Variety‘ berichtete.

Staffel zwei arbeitet eng an der Buchvorlage

Der „Bridgerton“-Luke plauderte nun gegenüber „People“ aus, was sich die Serienmacher konkret für die nächste Stufe ausgedacht haben: „Ich denke, die Autorin Julia Quinn geht nach dem Motto vor: Die Bücher sind der Startpunkt und die Drehbuchautoren können sich ab da austoben.“ Staffel zwei soll damit hauptsächlich das Liebesleben von Anthony Bridgerton thematisieren.

Mehr von Filmen und Serien hört ihr auch von unserem Profi, Christian Aust.

Steckbrief: Unser Serien & Kino Insider Christian Aust

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek