17. Dezember 2020 – Sebastian Tegtmeyer

Fünf Mitarbeiter der Crew kündigen Jobs

Corona-Regeln missachtet: Tom Cruise rastet am Set aus

Weil zwei Mitarbeiter den Mindestabstand am Set von "Mission: Impossible 7" nicht eingehalten haben sollen, ist Hauptdarsteller Tom Cruise ausgerastet und hat die Beiden zur Schnecke gemacht, wie ein Audio-Mitschnitt der "Sun" zeigt.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Viele Filmproduktionen liegen aufgrund der Corona-Pandemie aktuell auf Eis. Kein Wunder, dass Schauspieler Tom Cruise da ein besonderes Auge auf das Einhalten der Regeln am Set von “Mission: Impossible 7” hat. Der Blockbuster wird aktuell in Großbritannien gedreht. Offensichtlich haben sich zwei Mitarbeiter aber nicht an die Abstandsregeln gehalten und damit riskiert, dass der Dreh eventuell abgebrochen werden muss. Zu viel für den Star, der die beiden zur Schnecke gemacht hat.

Der “Sun” liegt ein Audio-Mitschnitt vor, indem man Tom Cruise rumbrüllen hört. Und der hat sich zwischenzeitlich auch im Netz verbreitet. Davon waren wiederum fünf Mitarbeiter gar nicht begeistert, denn sie haben laut der Sun nun gekündigt.

Fünf Mitarbeiter schmeißen

“Der erste Ausbruch war enorm, aber die Dinge haben sich seitdem nicht beruhigt. Die Spannungen haben sich seit Monaten aufgebaut und das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hatte. Seit es öffentlich wurde, gab es mehr Wut und mehrere Mitarbeiter sind gegangen”, sagt ein Insider gegenüber der Zeitung. Weiter heißt es: “Tom kann einfach nicht mehr, nach all den Mühen, die sie auf sich genommen haben, um überhaupt weiter zu filmen. Er ist verärgert, dass andere es nicht so ernst nehmen wie er. Am Ende ist er derjenige, der die Schuld trägt.”

Während einige Mitarbeiter den Wutausbruch nicht angemessen fanden, bekommt Cruise von anderen Schauspielkollegen Unterstützung. So hat George Clooney in einem Radio Interview mit Howard Stern gesagt, dass Cruise "nicht überreagiert hat – eben weil es ein Problem ist. Ich verstehe, warum er es getan hat." Er betonte aber auch: “Ich hätte es nicht so groß gemacht. (...) Ich denke, es ist nicht unbedingt hilfreich, auf bestimmte Leute zu zeigen und es so zu machen, aber wissen Sie, jeder hat seinen eigenen Stil. Die Leute, die bei dem Dreh dabei waren, werden uns sicher mehr darüber erzählen. Du hast für alle anderen die Verantwortung und er hat absolut recht. Und wenn die Produktion schließt, verlieren viele Leute ihre Jobs. Die Leute müssen das verstehen und verantwortlich sein.”

Steckbrief: Unser Serien & Kino Insider Christian Aust

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek