Corona-Trend

"Bardcore" zeigt Popsongs im mittelalterlichen Stil

Während der Coronavirus-Quarantäne-Zeit gab es einen Trend auf YouTube, der sich durchgesetzt hat. "Bardcore" präsentiert Popsongs im mittelalterlichen Stil.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Während der Coronavirus-Pandemie hat sich bei YouTube ein ganz neuer Trend abgezeichnet. Klar, die Phase der Quarantäne hat schließlich viel Freiraum geboten, um sich in der eigenen Kreativität so richtig auszutoben. Dabei ist tatsächlich eine neue Musikrichtung entstanden. „Bardcore“ ist der Trend, der gerade auf YouTube richtig durch die Decke geht.

Cornelius Link als Urheber des Trends

Woher der Trend strammt? Dem Musiker Cornelius Link wurde während der Corona-Zeit ein wenig langweilig. Schwups, veröffentlichte er einen Song mit mittelalterlichen Instrumenten und lud das Ergebnis auf YouTube hoch.

Ariana Grande im Mittelalterstil

„Bardcore“ besteht auf den Musikstilen „Hardcore“ und „Barden“. Harfe und mittelalterlich angepasste Liedtexte sorgen für den typischen alten Klang. Ariana Grandes „I Want To Break Free“ zeigt eindrücklich, wie cool es klingen kann.

Ihr bekommt von Ariana Grande und Co. nicht genug und wollt die Musik lieber in der Originalversion hören? Dann klickt euch direkt in unseren Stream.

undefined
Radio Hamburg Live ·
Audiothek