21. Juli 2021 – Linda Shllaku

"Fearless (Taylor's Version)"

Deshalb reicht Taylor Swift ihr Album nicht bei den Grammy-Awards ein

Taylor Swift wird ihr neuaufgenommenes Album "Fearless (Taylor's Version)" nicht für die Bewertung bei den kommenden Grammy- und CMA-Verleihungen einreichen. Woran das liegt und auf welches Album sie stattdessen setzt.

Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

Ein Vertreter von Republic Records teilte am Dienstag (20.07.) mit, dass Taylor Swift „Fearless (Taylor’s Version)" nicht zur Berücksichtigung bei den kommenden Grammy- und CMA-Verleihungen einreichen werde.

Gegenüber Billboard sagte ein Vertreter: „Nach sorgfältiger Überlegung wird Taylor Swift ‚Fearless (Taylor's Version)' in keiner Kategorie bei den diesjährigen Grammy und CMA Awards einreichen.“ Er fährt fort: „Fearless hat bereits vier Grammys gewonnen, darunter den für das Album des Jahres, sowie den CMA Award für das Album des Jahres 2009/2010 und bleibt das am meisten ausgezeichnete Country-Album aller Zeiten.“

Taylor Swift wird ihr Album "Evermore" einreichen

Stattdessen wird Taylor ihr im Dezember 2020 veröffentlichtes Album „Evermore“ einreichen und sich dann auf ihr neues Album konzentrieren. Die Stimmen für die Alben möglicherweise aufzuteilen, liege nämlich nicht in ihrem Interesse.

Taylor Swift versucht die Rechte an ihren Alben wiederzugewinnen

Bei „Fearless (Taylor's Version)“ handelt es sich um die erste von sechs geplanten Neuaufnahmen. Nachdem Scooter Braun 2019 die Rechte an Swifts ehemaligen Label „Big Machine Records“ bekommen hat - und damit auch an Taylors Songs, versucht sie so die Rechte für ihre Alben wiederzugewinnen.

Noch mehr auch in den Musiknews

Von euren Lieblingsstars bekommt ihr nicht genug? Klickt euch um 15:20 Uhr unbedingt in unseren Musiknews, um keinen Hit zu verpassen.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek