26. Juli 2021 – Stefan Angele

Zu lange Klamotten getragen

Megastar P!nk will Geldstrafe gegen norwegische Beachhandballerinnen übernehmen

Foto: Andrew MacPherson
Foto: Andrew MacPherson

Es klingt wirklich wie aus der Zeit gefallen. Weil die norwegischen Beachhandballerinnen bei einem Match der Europameisterschaft etwas längere Sporthosen trugen als vorgeschrieben, wird jetzt eine saftige Strafe fällig. Radio Hamburg Megastar P!NK hat davon im fernen Amerika Wind bekommen und bietet der Nationalmannschaft jetzt sogar finanzielle Hilfe an.

P!nk kämpft für die Beachhandballerinnen

Nach der Diskussion um die Länge ihrer Sporthosen hat die US-Sängerin der norwegischen Nationalmannschaft ihre Unterstützung ausgesprochen. "Ich bin sehr stolz auf die norwegischen Beachhandballerinnen, die gegen die sehr sexistischen Regeln zu ihrer 'Uniform' protestieren", schrieb die 41-Jährige am Sonntag (25.07.) auf Twitter.

Megastar will Strafe übernehmen

Gerne werde sie die Geldstrafe, die der Verband gegen das Team verhängt hatte, übernehmen. "Die europäische Handball-Föderation sollte Strafe wegen Sexismus zahlen müssen", schrieb die Sängerin weiter. Die Spielerinnen der norwegischen Damenmannschaft hatten jüngst bei einem Duell der Europameisterschaft statt der vorgeschriebenen Bikinihöschen etwas längere Sporthosen getragen. Nach einer Entscheidung der Europäischen Handball-Föderation müssen sie nun wegen "unangemessener Bekleidung" eine Geldstrafe von 1.500 Euro zahlen.

Die wichtigsten News von euren Megastars

Was sonst noch bei euren Lieblings-Megastars los ist, hört ihr immer montags bis freitags um 15:20 Uhr in den Radio Hamburg Musiknews bei Nachmittagsmoderator Tim Gafron. Er sagt euch, was gerade bei den Promis los ist, hat den neusten Gossip und die neusten Musikmeldungen für euch. Hört unbedingt mal rein. Geht zum Beispiel über den Webplayer hier direkt auf der Seite oder aber über die Radio Hamburg App.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek