2018er Gibson-Akustikgitarre

Taylor Swift versteigert Gitarre für Musikindustrie

Die Musikszene hat unter den Einschränkungen des Coronavirus sehr zu leiden. Aus diesem Grund möchte Taylor Swift nun ihre Gitarre versteigen.

Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

Am 17. September hatte Taylor Swift mit ihrem Song „Betty“ bei den Academy Of Country Awards (ACM) ihre Weltpremiere. Sie begleitete sich zu diesem doch eher ruhigen Stück an der Gitarre selbst – lediglich von einem Mundharmonika Spieler erhielt sie musikalische Unterstützung. Die Gitarre, die Taylor Swift für ihren Auftritt nutzte, gab sie nun für eine Versteigerung frei. Denn mit dem Erlös der Gitarre möchte sie die Country-Industrie in der schwierigen Zeit der Coronavirus-Pandemie unterstützen.

40.000 US-Dollar Gitarre

Bei der Gitarre handelt es sich um eine schwarze 2018er Gibson-Akustikgitarre, welche von Taylor persönlich datiert und auch unterschrieben wurde. Spekulanten schätzen, dass die Gitarre voraussichtlich für 40.000 US-Dollar versteigert werden wird.

Das gibt es noch zusätzlich zur Gitarre

Die Gitarre kommt mit Etui, einem Gurt und fünf personalisierten Plektren, die an die Alben „Reputation“ und „Lover“ angelehnt sind.

Ihr bekommt von Taylor Swift nicht genug? Dann klickt euch doch in unseren Stream, um keine Info und auch keinen Hit zu verpassen.

undefined
Radio Hamburg Live ·
Audiothek