19. Februar 2021 – Stefan Angele

Kontaktverbot erlassen

Billie Eilish in Angst vor Stalker

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Radio Hamburg Megastar Billie Eilish bekommt wahrscheinlich nachts momentan kaum ein Auge zu. Wie die Promi-Website "TMZ" berichtet, hat die Sängerin gegen einen 23-jährigen Mann, der in der Nähe ihres Hauses zeltet und sie mehrfach belästigt und verfolgt hat, per einstweiliger Verfügung ein Kontaktverbot vor Gericht beantragt.

Mann campt seit Sommer vor ihrem Haus

Laut den Gerichtsdokumenten würde sich der Mann, der sich auch Adam Lucifer nennt, seit Monaten auf dem Grundstück einer Schule direkt gegenüber ihres Anwesens in Los Angeles aufhalten. Dabei beobachte er täglich, wann Eilish das Haus betreten und wieder verlassen würde. Zudem hätte er wiederholt versucht mit ihr zu sprechen und sie mit Gesten bedroht. Konkre tist in den Dokumenten davon die Rede, dass er andeuten würde, ihr die Kehle durchschneiden zu wollen.

Bedrohliche Briefe verschickt

Doch es wird noch eine Spur bedrohlicher. So soll der mutmaßliche Stalker Eilish auch Briefe geschickt haben, in denen er sie konkret bedroht haben soll. "Du kannst nicht immer alles bekommen, es sei denn du willst für mich sterben", "Bald wird dir das Wasser bis zum Hals stehen und du wirst sterben" oder "Du wirst sterben", sind einige Aussagen aus den Briefen. Inzwischen ermittelt auch die Polizei von Los Angeles. Bisher ohne wirkliche Ergebnisse.

Eilish lebt in Angst

Aufgrund der ständigen Nähe und der verstörenden Briefe befindet sich Eilish in ständiger Angst und Sorge um ihr eigenes Lebens und das Leben ihrer Familie, so die Dokumente, die "TMZ" vorliegen. Der Megastar fordert von dem Gericht nun den Erlass eines Kontaktverbots, wodurch sich der Mann nicht mehr als 180 Meter ihr oder ihren Eltern nähern darf. "Jedes Mal, wenn ich nach Hause komme, bin ich voller Angst, dass diese Mann auf mich wartet und es dann normalerweise auch tut", so Eilish gegenüber dem Gericht. "Jedes Mal, wenn ich aus dem Auto steige, dann redet er still mit sich selbst, was mich nur noch mehr verängstigt." Auch ihr Sicherheitsteam könnte ihr die Angst inzwischen nicht mehr nehmen, weil er ihr so viel emotionalen Stress bereiten würde.

Nicht der erste Stalker

Für Eilish dürfte dies dunkle Erinnerungen wecken. Bereits im Juni musste Eilish vor Gericht ziehen, weil ein Mann vor ihrem Haus herumlungerte und es sogar bis auf die Veranda des Stars schaffte, um dort ein Buch zu lesen. Dieser Mann darf sich für die nächsten drei Jahre höchstens auf 90 Metern dem Star und seiner Familie nähern. Wie es mit ihrem "neuen" Stalker weitergeht, steht noch nicht fest. Anfang März soll es vor Gericht eine neue Anhörung in dem Fall geben.

Die beste Musik von Billie Eilish

Die besten Songs von Ausnahmetalent Billie Eilish hört ihr natürlich auch immer im Programm von Radio Hamburg. Hört doch mal rein! Am besten natürlich über den Livestream hier direkt auf der Website oder über die brandneue Radio Hamburg App, wenn ihr gerade unterwegs seid!

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek