Academy Awards

Die Gewinner und Verlierer der Oscar-Verleihung 2020

Große Überraschung bei den Oscars 2020. Die großen Favoriten "Joker" und das Weltkriegsdrama "1917" bleiben weit hinter den Erwartungen zurück. Dafür kann der südkoreanische Streifen "Parasite" für eine echte Überraschung sorgen.

Fotos: Phil McCarten / ©A.M.P.A.S./ Blaine Ohigashi / ©A.M.P.A.S./
Fotos: Phil McCarten / ©A.M.P.A.S./ Blaine Ohigashi / ©A.M.P.A.S./

In der Nacht zu Montag (10.02.) wurden im Dolby Theater in Los Angeles die 92. Oscars verliehen, der wichtigste Filmpreis der Welt. Als großer Favorit war mit elf Nominierungen die Komikverfilmung "Joker" in den Abend gegangen, gefolgt mit jeweils zehn Nominierungen das Weltkriegsdrama "1917", das Mafiaepos The Irishman" von Martin Scorsese und Quentin Tarantinos Komödie "Once Upon a Time in Hollywood". Am Ende blieben aber genau diese Favoriten weit hinter den Erwartungen zurück. Großer Gewinner des Abends ist dagegen mit "Parasite" ein Film aus Südkorea, der erstmals in der Geschichte des Oscarverleihung den Preis als "Bester Film" abstauben konnte.

Erster nicht-englischer Film triumphiert

Die südkoreanische Satire "Parasite" hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Es war das erste Mal in der Geschichte, dass eine nicht-englischsprachige Produktion in der Königskategorie triumphierte. Regisseur und Produzent Bong Joon Ho erhielt zudem den Regie- und Original-Drehbuch-Oscar sowie den Preis für den besten internationalen Film. Das Werk war mit vier Auszeichnungen der Gewinner des Abends.

Etablierte Stars räumen ab

Als beste Hauptdarstellerin wurde in der Nacht zu Montag in Hollywood Renée Zellweger für "Judy" ausgezeichnet; in dem biografischen Film spielt sie die Sängerin Judy Garland. Bester Hauptdarsteller wurde Joaquin Phoenix für seine Rolle des späteren Batman-Gegenspielers "Joker"; das Drama wurde außerdem für die beste Filmmusik ausgezeichnet. Drei Oscars gingen an das Kriegsdrama "1917": Das Werk des Briten Sam Mendes wurde für Tonmischung und beste Spezialeffekte ausgezeichnet; Roger Deakins für die beste Kamera. Brad Pitt und Laura Dern gewannen Oscars als beste Nebendarsteller. Pitt wurde für seine Rolle in dem Quentin-Tarantino-Film "Once Upon a Time in Hollywood" ausgezeichnet, Dern für "Marriage Story" des Regisseurs Noah Baumbach. Es waren die ersten Schauspiel-Oscars für Pitt und Dern.

Elton John gewinnt für den besten Filmsong

Sänger Elton John und sein Liedtexter Bernie Taupin erhielten den Oscar für den besten Filmsong: "(I'm Gonna) Love Me Again" aus dem Biopic "Rocketman". Der von Michelle und Barack Obama unterstützte Film American Factory" gewann einen Oscar in der Kategorie Dokumentation. Die Netflix-Produktion von Steven Bognar und Julia Reichert erzählt von den Menschen in einer Fabrik im US-Bundesstaat Ohio. Damit ging die einzige deutsche Hoffnung - die Dokumentation "The Cave" über ein unterirdisches Krankenhaus in Syrien - leer aus.

Die Gewinner und Verlierer des Abends

Bester Film

"Parasite"

Nominiert waren:

  • "Ford V Ferrari" - deutscher Titel "Le Mans 66 - Gegen jede Chance"
  • "The Irishman"
  • "Jojo Rabbit"
  • "Joker"
  • "Little Women"
  • "Marriage Story"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
  • "Parasite"
Bester internationaler Film

"Parasite"
(Korea)

Nominiert waren:

  • "Corpus Christi" (Polen)
  • "Honeyland" (Nordmazedonien)
  • "Les Misérables", deutscher Titel "Die Wütenden - Les Misérables" (Frankreich)
  • "Pain and Glory", deutscher Titel "Leid und Herrlichkeit" (Spanien)
  • "Parasite" (Südkorea)
Bester Animationsfilm

"Toy Story 4"

Nominiert waren:

  • "How To Train Your Dragon: The Hidden World", deutscher Titel "Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt"
  • "I Lost My Body"
  • "Klaus"
  • "Missing Link", deutscher Titel "Missing Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer"
  • "Toy Story 4", deutscher Titel "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando"
Beste Hauptrolle, männlich

Joaquin Phoenix
"Joker"

Nominiert waren:

  • Antonio Banderas, ("Pain and Glory", deutscher Titel "Leid und Herrlichkeit")
  • Leonardo DiCaprio, ("Once upon a Time... in Hollywood")
  • Adam Driver ("Marriage Story")
  • Joaquin Phoenix ("Joker")
  • Jonathan Pryce ("The Two Popes")
Beste Hauptrolle, weiblich

Renée Zellweger
"Judy"

Nominiert waren:

  • Cynthia Erivo ("Harriet")
  • Scarlett Johansson ("Marriage Story")
  • Saoirse Ronan ("Little Women")
  • Charlize Theron ("Bombshell")
  • Renée Zellweger ("Judy")
Beste Nebenrolle, weiblich

Laura Dern
"Marriage Story"

Nominiert waren:

  • Kathy Bates ("Richard Jewell")
  • Laura Dern ("Marriage Story")
  • Scarlett Johansson ("Jojo Rabbit")
  • Florence Pugh ("Little Women")
  • Margot Robbie ("Bombshell")
Beste Nebenrolle, männlich

Brad Pitt
"Once Upon a Time... in Hollywood"

Nominiert waren:

  • Tom Hanks ("A Beautiful Day in the Neighborhood")
  • Anthony Hopkins ("The Two Popes")
  • Al Pacino ("The Irishman")
  • Joe Pesci ("The Irishman")
  • Brad Pitt ("Once upon a Time... in Hollywood")
Beste Filmmusik

"Joker"

Nominiert waren:

  • "Joker"
  • "Little Women"
  • "Marriage Story"
  • "1917"
  • "Star Wars: The Rise Of Skywalker", deutscher Titel "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers"
Bester Filmsong

"(I'm Gonna) Love Me Again" aus "Rocketman"

Nominiert waren:

  • "I Can't Let You Throw Yourself Away" aus "Toy Story 4", deutscher Titel "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando"
  • "(I'm Gonna) Love Me Again"aus "Rocketman"
  • "I'm Standing With You" aus "Breakthrough"
  • "Into The Unknown" aus "Frozen II", deutscher Titel "Die Eiskönigin II"
  • "Stand Up" aus "Harriet"
Bestes Make-up und Haarstyling

"Bombshell"

Nominiert waren:

  • "Bombshell"
  • "Joker"
  • "Judy"
  • "Maleficent: Mistress Of Evil", deutscher Titel "Maleficent: Mächte der Finsternis"
  • "1917"
Bester Schnitt

"Ford v Ferrari"

Nominiert waren:

  • "Ford V Ferrari", deutscher Titel "Le Mans 66 - Gegen jede Chance"
  • "The Irishman"
  • "Jojo Rabbit"
  • "Joker"
  • "Parasite"
Bester Ton

"1917"

Nominiert waren:

  • "Ad Astra", deutscher Titel "Ad Astra - Zu den Sternen"
  • "Ford V Ferrari" - deutscher Titel "Le Mans 66 - Gegen jede Chance"
  • "Joker"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
Beste visuelle Effekte

"1917"

Nominiert waren:

  • "Avengers: Endgame"
  • "The Irishman"
  • "The Lion King", deutscher Titel "Der König der Löwen"
  • "1917"
  • "Star Wars: The Rise Of Skywalker", deutscher Titel "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers"
Bester Kurzfilm

"The Neighbor's Window"

Nominiert waren:

  • "Brotherhood"
  • "Nefta Football Club"
  • "The Neighbors' Window"
  • "Saria"
  • "A Sister"
Bester Dokumentarfilm

"American Factory"

Nominiert waren:

  • "American Factory"
  • "The Cave"
  • "The Edge of Democracy", deutscher Titel "Am Rande der Demokratie"
  • "For Sama"
  • "Honeyland"
Bester dokumentarischer Kurzfilm

"Learning to Skateboard in a Warzone (If You're a Girl)"

Nominiert waren:

  • "In the Absence"
  • "Learning to Skateboard in a Warzone (If You're a Girl)"
  • "Life Overtakes Me"
  • "St. Louis Superman"
  • "Walk Run Cha-Cha"
Bester animierter Kurzfilm

"Hair Love"

Nominiert waren:

  • "Dcera"
  • "Hair Love"
  • "Kitbull"
  • "Memorable"
  • "Sister"
Bester Tonschnitt

"Ford v Ferrari"

Nominiert waren:

  • "Ford V Ferrari" - deutscher Titel "Le Mans 66 - Gegen jede Chance"
  • "Joker"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
  • "Star Wars: The Rise Of Skywalker", deutscher Titel "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers"
Bestes Kostümdesign

"Little Women"

Nominiert waren:

  • "The Irishman"
  • "Jojo Rabbit"
  • "Joker"
  • "Little Women"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
Bestes Szenenbild

"Once Upon a Time... in Hollywood"

Nominiert waren:

  • "The Irishman"
  • "Jojo Rabbit"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
  • "Parasite"
Beste Kamera

"1917"

Nominiert waren:

  • "The Irishman"
  • "Joker"
  • "The Lighthouse", deutscher Titel "Der Leuchtturm"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
Bestes Originaldrehbuch

"Parasite"

Nominiert waren:

  • "Knives Out", deutscher Titel "Knives Out - Mord ist Familiensache"
  • "Marriage Story"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
  • "Parasite"
Bestes adaptiertes Drehbuch

"Jojo Rabbit"

Nominiert waren:

  • "The Irishman"
  • "Jojo Rabbit"
  • "Joker"
  • "Little Women"
  • "The Two Popes", deutscher Titel "Die zwei Päpste"
Beste Regie

"Parasite"

Nominiert waren:

  • "The Irishman"
  • "Joker"
  • "1917"
  • "Once upon a Time... in Hollywood"
  • "Parasite"
undefined
Radio Hamburg Live · Keine Programminformationen
Audiothek