Fähnchen im Wind?

The Weeknd: Auf Kriegsfuß mit den Grammys und Rekord bei Billboard

Man könnte meinen: Wo The Weeknd Anerkennung findet, steht er hinter. Bleibt das positive Feedback aus, wird direkt ein ganzer Award boykottiert.

picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lynne Sladky
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lynne Sladky

The Weeknd bleibt auch weiterhin bei seiner Meinung: Er wird die Grammys boykottieren und das, obwohl die Grammys das durchaus oft kritisierte Geheim-Komitee abschaffen wollen.

"Ein positiver Schritt für die Zukunft dieses geplagten Preises"

Gegenüber „The New York Times“ soll The Weeknd gesagt haben, dass er die Entscheidung der Organisatoren begrüße, allerdings trotzdem nicht von seiner Meinung abweichen werde. In seinem Statement hält er fest: „Obwohl ich meine Musik nicht mehr einreichen werde, ist es ein positiver Schritt für die Zukunft dieses geplagten Preises. Da die Grammys die Korruption jüngst eingestanden haben, wird der Künstlergemeinschaft durch einen transparenten Abstimmungsprozess jetzt hoffentlich der Respekt zu Teil, den sie verdient hat.“

Im Vorfeld kritisierte The Weeknd die Preisverleihung, da sein Ohrwurm „Blinding Lights“ nicht für die 63. Ausgabe nominiert wurde.

In drei Jahren auf der HOT 1 der HOT 100

Und trotz des Grams konnte The Weeknd einen tollen Erfolg verzeichnen! Er hat es mit drei Titeln seines Albums "After Hours" geschafft, in drei Jahren in Folge auf die HOT 1 der HOT 100 Billboard-Charts zu kommen. Das schaffte er 2019 mit „Heartless“, 2020 mit „Blinding Lights“ und 2021 mit „Save Your Tears“.

Das geheime Komitee musste sich enormer Kritik aussetzen

Das geheime Komitee war enormer Kritik ausgeliefert. Denn die Künstler und ihre musikalischen Werke werden von den Mitgliedern der Recording Academy aus Santa Monica nominiert. Diese Academy besteht ihrerseits aus Künstlern, Produzenten und führenden Kräften der Musikindustrie. Das Problem war jedoch, dass einige der begehrtesten Awards von einem Geheim-Komitee bestimmt wurden. Das kannte nur leider keiner.

Mehr von The Weeknd hört ihr auch bei uns im Programm.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek