28. Juli 2021 – Stefan Angele

Vorschlag aus der Branche

Hamburg startet in die Kreuzfahrtsaison - Aber nur noch für Geimpfte?

Foto: AIDA Cruises
Foto: AIDA Cruises

Ab dem 31. Juli laufen in Hamburg wieder die richtig großen Kreuzfahrtpötte ein. Mit der AIDAmar startet von Hamburg auf Tour in die weite Welt und viele Kreuzfahrtfans sehnen sich schon danach, dass es endlich wieder losgeht. Doch laut Bericht des "Abendblatts" denkt die Branche inzwischen darüber nach, Kreuzfahrten möglicherweise nur noch für Geimpfte anzubieten.

Mehr Freiheiten und mehr Sicherheiten

Demnach wünschen sich Branchenvertreter mehr Sicherheit, aber auch mehr Freiheiten an Bord ihrer Schiffe. Möglich nur durch eine Impfpflicht? Geht es nach einigen Reedereien, dann könnte dies tatsächlich auf einigen Strecken eingeführt werden. Laut "Abendblatt" verlangen einige Reedereien bereits den Nachweis über eine vollständige Corona-Schutzimpfung, darunter die Hamburger Sea Cloud und Hapag-Lloyd-Cruises. Durch die Impfung sollen so auch wieder individuelle Landgänge an den Zwischenstopps wieder möglich sein.

Das sagt AIDA zur Impfpflicht

Doch wie sieht das bei einem von Deutschlands größten Anbietern von Kreuzfahrten aus? Hansjoerg Kunze von Aida Cruises erklärt, dass das Thema zum Beispiel tatsächlich für die AIDAmar ein Thema wird, die jetzt erstmals wieder seit 2020 in Hamburg ein- und auslaufen wird. Wenn es für das Schiff Ende August nach Norwegen geht, wird dieses beispielsweise von den norwegischen Behörden so vorgeschrieben. "Wir werden das Ende August auch so umsetzen. Das heißt, Erwachsene, die mit uns reisen wollen, müssen dann vollständig geimpft sein." Auf anderen Strecken würde diese Diskussion inzwischen auch an Fahrt gewinnen. Immer mehr Menschen seien voll geimpft und da werden jetzt diese Diskussion geführt. "Das ist ein Thema, was wir aber noch nicht vollständig entschieden haben. So lange wird weiter getestet", so Kunze. Er selbst geht aber davon aus, dass in den kommenden Monaten dann aber viele Destinationen hinzukommen würden, auf denen es Erleichterungen für Geimpfte geben wird. Er betont aber auch nochmal, dass diese Diskussion noch nicht beendet sei.

Kreuzfahrtbranche sieht Impfpflicht kritisch

Helge Grammerstorf, National Director CLIA Deutschland, betont, dass man auf See sowieso etwas vorsichtiger sei als an Land sagt aber auch: "Das gilt nicht für alle Reedereien. Das hängt häufig auch davon ab wie zum Beispiel der Gästemix an Bord ist und welche Länder und Häfen angefahren werden und wie dort die Bestimmungen sind." Ob nun Kreuzfahrten nur für Geimpfte zulässig sind, hänge von vielen anderen äußeren Faktoren ab. Impfungen sollen laut Grammerstorf aktuell also keine generelle Voraussetzung sein. Man beobachte aber die Situation und stelle sich auf die Gegebenheiten ein. Auch der Impffortschritt spiele hier eine wichtige Rolle. Für die nächste Zeit werde es aber sicherlich bei einem Nebeneinander zwischen Geimpften, Getesteten und Genesenen bleiben.

Alle Infos zur Coronakrise

Alle weiteren Entwicklungen zur Coronakrise hört ihr immer auch bei uns im Programm, den Nachrichten um Halb und Voll oder im Nachrichtenpodcast zum Nachhören. Alternativ schaut ihr mal in unserem Online-Liveticker vorbei, um keine News mehr zu verpassen.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek