21. Juli 2021 – Linda Shllaku

Schon im Oktober

Jens Spahn warnt vor Inzidenz von mehr als 800

Bereits im Oktober könnte uns eine Sieben-Tage-Inzidenz von 800 erwarten - das gibt nun Gesundheitsminister Jens Spahn zu verstehen.

Foto: Picture Alliance
Foto: Picture Alliance

Im Oktober könnte die Sieben-Tage-Inzidenz bereits einen Wert von 800 überschritten haben, wenn die Entwicklungen in der Corona-Pandemie fortlaufen. Zu diesem Schluss kommt nun Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Der Minister dazu: „Wenn sich das so weiter verdoppelt, alle zwölf Tage, dann werden wir im September die 400 überschreiten, im Oktober 800.“

Die alten Grenzwerte sollten keine Richtwerte darstellen

Damit die Zahlen auch weiterhin niedrig bleiben, ist insbesondere das Tragen von Schutzmasken wichtig. Mit den einzelnen Ländern müsse besprochen werden, ab welchen Inzidenzen neue Beschränkungen greifen sollten. Auf die alten Grenzwerte könne man allerdings nicht zurückgreifen. Das liegt daran, dass die erhöhte Impfquote die Zahlen auf den Intensivstationen sinken lasse.

Spahn hält fest: „Es geht darum, Maske im Innenraum tragen. Sich regelmäßig testen lassen. Wenn man noch nicht geimpft ist, sich impfen lassen. Wir entscheiden jetzt, jetzt in diesen Tagen des Julis darüber, wie September, Oktober, November werden.“

Alle Infos zur Coronakrise

Alle weiteren Entwicklungen zur Coronakrise hört ihr immer auch bei uns im Programm, den Nachrichten um Halb und Voll oder im Nachrichtenpodcast zum Nachhören. Alternativ schaut ihr mal in unserem Online-Liveticker vorbei, um keine News mehr zu verpassen.

undefined
Radio Hamburg Live
Audiothek